Einstige Beraterin und Freundin packt über Melania Trump aus

Wie ist Melania Trump (50) wirklich? Mit der Ernennung ihres Ehemannes Donald Trump (74) zum Präsidenten der USA wurde das einstige Model über Nacht zur First Lady. Neben ihrem Partner wirkt sie in der Öffentlichkeit oftmals kühl, zurückhaltend und beinahe abwesend. Jetzt will die ehemalige Beraterin und Freundin von Melania die undurchsichtige Fassade durchbrechen: In einem Enthüllungsbuch packt ihre einstige Vertraute über die First Lady aus!

Stephanie Winston Wolkoff besprach mit der Washington Post ihr neues Buch “Melania und ich: Der Aufstieg und Niedergang meiner Freundschaft mit der First Lady”. Sie offenbarte unter anderem, dass die Mutter entgegen der Vorschriften einen privaten E-Mail-Account für Regierungsangelegenheiten nutzte. Somit habe sie gänzlich unbewacht offizielle Geschäfte des Weißen Hauses abwickeln können. Auch an Stephanie habe Melania Informationen über die offizielle Terminplanung und über Finanzen unter der Hand herausgegeben. Die jeweiligen Aussagen habe die Beraterin dann an Zeitungen weitergegeben.

Die US-Amerikanerin soll sich dann aber dazu entschlossen haben, über die First Lady auszupacken – nachdem das Weiße Haus und Melania an ihrer Integrität zweifelten. Diesen Moment habe Stephanie sogar auf Tonband festgehalten, erzählte sie in der The Rachel Maddow Show. “Sie haben mich öffentlich angeprangert und dann gefeuert. Melania war nicht mehr meine Freundin, sie zeigte, dass sie nichts dagegen hatte, dass sie mich zu Fall brachten”, betonte sie.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel