Ellie Goulding: Besseres Verhältnis zur Mutter dank Schwangerschaft

Ellie Goulding: Besseres Verhältnis zur Mutter dank Schwangerschaft

Ellie Goulding und ihre Mutter haben ein besseres Verhältnis zueinander.

Ende Februar enthüllte die 34-Jährige, dass sie und ihr Mann Caspar ihr erstes Kind bekommen werden. Und das hatte auch positive Auswirkungen auf Ellies Verhältnis zu ihrer Mutter Tracy. Nach mehreren Differenzen sollen sich die beiden ausgesprochen haben. Tracy im Interview mit ‘DailyMail’: „Ich kann kaum erwarten, mein Enkelkind zu sehen!“ In einem Interview mit ‘Independent’ hatte Goulding selbst einmal erklärt: „Ich habe meine Mutter seit meiner Hochzeit nicht mehr gesehen. Ich musste sogar in Therapie, weil das, was ich für reparabel hielt, nicht zu reparieren ist.“ Mittlerweile gibt Tracy zu, dass die Probleme mit ihrer Tochter „alle einfach nur schwachsinnig“ gewesen seien.

In einem Interview mit dem britischen ‘Vogue’-Magazin enthüllte die Musikerin kürzlich: „Ich fühlte mich menschlich, als ich schwanger wurde. Ich suche nach einem besseren Wort als weiblicher, [aber] ich habe Kurven, die ich noch nie zuvor hatte. Das genieße ich. Mein Ehemann findet das gut.” Ellie sprach zudem darüber, wie sie es erlebte, inmitten des Lockdowns in Großbritannien, den sie und Caspar in ihrem Haus im englischen Gloucestershire verbrachten, schwanger zu sein und fügte hinzu: “Man hat seinen Partner und seine Freunde, aber in einer Pandemie, da kann sich das besonders einsam anfühlen [und] ich wusste, dass es ein eher einsamer Weg werden würde, wegen der aktuellen Situation. Ich denke, dass ich es deshalb sehr geheim hielt und ich dadurch sehr beschützerisch wurde. Die Übelkeit und Müdigkeit waren etwas, das ich so noch nie erlebt hatte.”

BANG Showbiz

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel