EM-Halbfinale England – Dänemark: Royals im Fußballfieber! Doch Herzogin Kate muss zuhause bleiben

Wenn England am Mittwochabend gegen Dänemark im EM-Halbfinale gefordert ist, tobt der Wettkampf nicht nur auf dem Rasen von Wembley: Auch auf der Tribüne gibt es ein Duell, denn beide Mannschaften haben hochkarätige royale Unterstützung.

Für Fußballfans halten die kommenden Tage Spannung am laufenden Band bereit: Bei der Fußball-Europameisterschaft 2021 geht’s um die Wurst. Nach dem ersten Halbfinale am Dienstag (06.07.2021) zwischen Italien und Spanien wird tags darauf im zweiten Semifinale zwischen England und Dänemark der zweite Finalist der Euro 2020 ermittelt. Den Mannschaften jubeln nicht nur Fans an den Fernsehbildschirmen, sondern auch im Londoner Wembley-Stadion zu – und sowohl die Nationalmannschaft von England als auch das Dänemark-Team kann sich höchst prominenter Unterstützung gewiss sein.

Royals im Fußballfieber: Kate Middleton jubelt mit Prinz William und Prinz George im Wembley-Stadion

Die Zeiten, in denen sich nur die Herren der Schöpfung für Fußball begeisterten, sind auch in den europäischen Königshäusern längst passé. Als die englische Nationalmannschaft beispielsweise im EM-Achtelfinale gegen Deutschland gewann, war es Herzogin Kate, die das Team gemeinsam mit ihrem Ehemann Prinz William und ihrem ältesten Sohn Prinz George von den Rängen im Wembley-Stadion aus anfeuerte.

https://www.instagram.com/p/CQttLdVFflm/

Ein Beitrag geteilt von Duke and Duchess of Cambridge (@dukeandduchessofcambridge)

Fußball-EM 2021: Royale Unterstützung beim Halbfinale England – Dänemark erwartet

Für England-Gegner Dänemark hat sich jedoch eine besonders exklusive Fangruppe angekündigt. Wenn die Dänen am Mittwochabend ab 21.00 Uhr gegen England im Halbfinale um den Einzug ins Endspiel kämpfen, werden die dänischen Royals höchstpersönlich das Spielgeschehen im Wembley-Stadion verfolgen. Der dänische KronprinzFrederik (53) und seine Frau Kronprinzessin Mary (49) werden für die am Mittwochabend stattfindende Partie nach London reisen. Wie die Nachrichtenagentur Ritzau berichtete, wird auch ihr ältester Sohn Prinz Christian (15) im Wembley-Stadion mit dabei sein.

Dänen-Fans wegen Quarantänebestimmungen an Reise nach England gehindert

Für nicht-adelige Fußballfans aus Dänemark wird es hingegen ein Traum bleiben, ihre Mannschaft im Halbfinale live im Stadion anzufeuern: Für die meisten Däninnen und Dänen ist es wegen der britischen Einreisebestimmungen nicht möglich, für das Spiel nach London zu reisen. Deshalb können dänische Staatsbürger nur dann auf den Rängen von Wembley dabei sein, wenn sie in England leben. Es werden einige Tausend Dänemark-Anhänger bei dem Spiel erwartet. Die Quarantänebestimmungen gelten jedoch nicht für Ehrengäste, womit das dänische Kronprinzenpaar bei dem Spiel dabei sein kann. Dänemarks Ministerpräsidentin Mette Frederiksen jedoch wird nicht in Wembley vor Ort sein, wenn die von einer nationalen Euphorie getragenen Dänen um den Einzug ins EM-Endspiel kämpfen.

Dänemark-Royals sind im Fußballfieber: Bringen Frederik, Mary und Christian ihrer Mannschaft Glück?

Die Fußball-Euphorie in Dänemark hat dabei längst auch das Königshaus erreicht: Der sportaffine Thronfolger Frederik, Mary und Christian hatten schon beim Vorrundenspiel der Dänen gegen Belgien in Kopenhagen live im Stadion zugeschaut. Frederik hatte das Nationalteam zuvor nach dem dramatischen Zusammenbruch von Mittelfeldstar Christian Eriksen beim Training besucht. Und auch Prinz Christian ist im Fußballfieber: Wie ein Instagram-Foto zeigte, verfolgte der 15-Jährige das Viertelfinale gegen Tschechien gebannt vor seinem Laptop – stilecht im Eriksen-Trikot.

https://www.instagram.com/p/CQOel5rAUGv/

Ein Beitrag geteilt von DET DANSKE KONGEHUS ???????? (@detdanskekongehus)

https://www.instagram.com/p/CQ31fsOAJHO/

Ein Beitrag geteilt von DET DANSKE KONGEHUS ???????? (@detdanskekongehus)

England will historische EM-Chance nutzen – Dänen nur Außenseiter

England will seine historische Chance auf den ersten großen Fußball-Titel seit dem WM-Erfolg von 1966 nutzen. In das Halbfinale der Europameisterschaft gegen Dänemark geht das Team von Trainer Gareth Southgate als Favorit. Schließlich findet die Partie vor 60.000 Zuschauern im heimischen Wembley-Stadion statt, in dem aufgrund der Corona-Pandemie bis auf 5.000 in Großbritannien lebende Dänen fast nur englische Fans sein werden. Zudem sind die Three Lions als einziges Team im bisherigen Turnierverlauf noch ohne Gegentor.

Beim Außenseiter Dänemark ist der Glaube an einen ähnlichen Coup wie beim EM-Gewinn 1992 gewachsen. Kraft schöpft das Team aus dem Drama um Christian Eriksen, der im ersten Turnier-Spiel auf dem Platz zusammengebrochen war und wiederbelebt werden musste. “In der Sekunde, als die Zeit still stand und wir sehr verletzlich waren, als wir sahen, wie zerbrechlich das Leben ist – das könnte uns helfen, im Jetzt zu sein und es zu genießen”, sagte Trainer Kasper Hjulmand.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel