Ernst August von Hannover wieder aufgetaucht

Nächster Akt im Krimi um Ernst August von Hannover. Nachdem der Welfenprinz von Beamten verhaftet wurde, ist er nach zwei Tagen im österreichischen Gefängnis wiedergesehen worden.

Wie die “Bild”-Zeitung berichtet, wurde Ernst August von Hannover auf einem Privat-Schloss im Salzburger Land gesichtet. Bereits am Mittwoch soll er entlassen worden sein. Laut Gerichtsbeschluss soll ihm während der Ermittlungen der Zugang zu seinem Jagdschloss verboten worden sein. Auch seine Waffensammlung wurde dem deutschen Adeligen vorerst abgenommen, wie die österreichische “Kronenzeitung” vermeldet.

  • Welfenprinz droht Prozess: Ernst August steckt in der Zwickmühle
  • Wegen Drohungen und Nötigung: Welfenprinz Ernst August muss in U-Haft
  • Erneut Ärger um Welfenprinzen: Ernst August bedroht Polizisten

Doch wie geht es für den Skandal-Prinzen weiter? Über eine mögliche Anklageerhebung soll in den nächsten vier bis sechs Wochen entschieden werden.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel