Eva Imhof: Was die Krankheit ihrer Mutter uns alle lehren sollte!

So sieht Stärke aus!

Eva Imhof: Was die Krankheit ihrer Mutter uns alle lehren sollte!

Eva Imhof (44) postet regelmäßig auf Instagram und hält ihre Follower mit Bild- und Videobeiträgen über ihr Leben auf dem Laufenden. Hin und wieder zeigt die Moderatorin dabei auch ihre Mutter Ellen (85), die seit ihrem elften Lebensjahr im Rollstuhl sitzt.

"Meine Mutter ist für mich ein großes Vorbild!"

„Oma Ellen“, wie Eva Imhofs Mutter liebevoll von Evas Zwillingen Lilly und Luisa (10) genannt wird, wurde 1937 geboren und erkrankte im Alter von elf Jahren an der Krankheit Polio, auch Kinderlähmung genannt. Seitdem sitzt sie im Rollstuhl, meistert ihr Leben aber mit Bravour.

In einem neuen Post auf Instagram stellt die Moderatorin ihrer Mutter die Frage, wie sie trotz allem immer so positiv erscheint. Die Antwort ist herzerwärmend: „Ich denke immer: Es könnte ja schlimmer sein. Und ich versuche immer Richtung Sonnenseite zu gucken. Da lebt es sich nämlich leichter.“ Worte, die zum Nachdenken anregen.

Diese Nachricht möchte Eva auch mit ihren Followern teilen und schreibt noch dazu: „Ganz ehrlich: Das aus dem Mund von meiner Mama zu hören, die nie richtig laufen konnte und deren Leben immer von Schmerzen begleitet war, finde ich sehr beeindruckend. Meine Mutter ist für mich ein großes Vorbild!“

Die Krankheit Polio

Polio, also Kinderlähmung, ist eine hochgradig infektiöse Viruskrankheit, die zu Lähmungen der Arme, Beine und sogar der Atmung führen kann. Es gibt eine Impfung, die vor dem Ausbruch der Krankheit schützen kann. Üblicherweise wird sie schon im Säuglingsalter verabreicht. (result)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel