Ex-Fußballer Pannewitz verliert nach Sieg in Realityshow seinen Job

Beim “Kampf der Realitystars” gewinnt Kevin Pannewitz 50.000 Euro. Das Geld kann er besonders jetzt sicher gut gebrauchen, denn der ehemalige Fußballer ist während der Sendung aus seinem Alltagsjob entlassen worden.

Der ehemalige Fußballspieler Kevin Pannewitz hat die TV-Sendung “Kampf der Realitystars” gewonnen. Nach dem freudigen Ereignis in Thailand, muss er nun einen Rückschlag hinnehmen: Weil er zu lange in seinem aktuellen Job fehlte, ist er entlassen worden. Das berichtet “Promiflash”. Offenbar trennte sich sein Arbeitgeber unerwartet von ihm, während Pannewitz noch um die 50.000 Euro Preisgeld kämpfte. Wo genau Pannewitz eigentlich arbeitet ist nicht bekannt.

Er habe erst zu Hause von seiner Entlassung erfahren, erklärte der TV-Star nun in dem Podcast “Trashgeflüster”. “Als ich zu Hause angekommen bin, hatte meine Frau erst mal eine Nachricht für mich, dass ich gekündigt bin, weil ich so lange weg war”, sagte er. Insgesamt sei er zwölf Tage für die Sendung in Thailand gewesen, sei allerdings schon eine Woche zuvor angereist und habe die Zeit im Hotel verbracht. Dass sei notwendig gewesen, da zu diesem Zeitpunkt noch nicht klar gewesen sei, wann Pannewitz als Kandidat in der Show nachrücken könne.

  • Preisgekrönter Schauspieler: ”4 Blocks”-Star hält Rede trotz blutender Hand
  • Er nahm an “Promi Big Brother” teil: Schweizer Hellseher Mike Shiva tot
  • Klaus sorgt sich um Ingrid: Kult-Rentnerin von ”tv total” im Krankenhaus

Einen neuen Job hat der ehemalige Fußballer noch nicht. In dem Podcast erklärte er, seine Frau würde vorerst genug verdienen, sodass er sich um den gemeinsamen Sohn kümmern könne.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel