Ex misshandelt? Drake Bell wehrt sich gegen schwere Vorwürfe

Drake Bell (34) will schwere Anschuldigungen seiner Ex nicht unkommentiert lassen. Der Schauspieler, der sich in erster Linie mit der Serie “Drake \u0026amp; Josh” einen Namen gemacht hat, war von 2006 bis 2009 mit Melissa Lingafelt zusammen, die besser unter ihrem Künstlernamen Jimi Ono bekannt ist. Die Musikerin meldete sich jetzt im Netz zu Wort und beschuldigte Drake, sie misshandelt zu haben. Mehrere Frauen hätten sich daraufhin zu Wort gemeldet und ihr geschrieben, dass sie Ähnliches erlebt hätten. Nun äußert sich der 34-Jährige mit seiner Version der Geschehnisse.

“Erst vor Kurzem habe ich gelernt, dass Missbrauch nichts ist, womit alle Frauen klarkommen müssen. Ich bin mit 16 zu ihm gezogen. Nicht einmal ein Jahr später ging es mit Beschimpfungen los”, begann die Sängerin ihr Video auf TikTok, in dem sie sich zu ihrem Ex äußert. Später in der Beziehung seien die Misshandlungen körperlich geworden: “Der Höhepunkt war, dass er mich die Treppen in unserem Haus heruntergeschleift hat. Mein Kopf schlug auf jede Stufe. Ich habe Fotos davon.” Nach vielen Kommentaren, sie habe sich das nur ausgedacht, stellte Melissa klar, dass es ihr egal sei, ob man ihr glaube. Ihre Freunde sollten wissen, dass sie die Wahrheit sage, denn sie hätten die Aggressionen miterlebt.

Der US-Amerikaner meldete sich gegenüber People nun mit einem Statement zu Wort und dementierte die Vorwürfe: “Als unsere Beziehung vor über zehn Jahren endete, haben wir uns leider schlimme Dinge an den Kopf geworfen. Das passiert häufig, wenn Paare sich trennen. Aber das war’s.” Zudem habe seine ehemalige Partnerin ihn noch im vergangenen Jahr in einer finanziellen Notlage um Geld gebeten, das er ihr gegeben haben soll. “Ich weiß nicht, ob sie mit ihrem jetzigen Verhalten noch mehr Geld oder Aufmerksamkeit bekommen will”, stellte Drake in den Raum. Er prüfe jetzt seine rechtlichen Möglichkeiten, um gegen Melissa vorzugehen.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel