Exklusiv: Influencerin Sophia Thiel spricht erstmals offen über ihren harten Kampf mit den Kilos!

Bodyshaming begann schon in der Schule

Exklusiv: Influencerin Sophia Thiel spricht erstmals offen über ihren harten Kampf mit den Kilos!

Sophia Thiel und ihr krasser Körper-Kampf

Sophia Thiel wurde früher gemobbt

„Wenn die in den See springst, ist der See leer“ – Bodyshaming-Sprüche wie diese musste sich Sophia Thiel (26) schon während ihrer Schulzeit immer wieder anhören. Und genau damit begann ihr Weg in die Öffentlichkeit, der geprägt war von einem schier endlosen und harten Kampf mit den Kilos. Schnell wird Sophia als Fitness-Influencerin bekannt, nimmt immer stärker ab, folgt einem harten Trainingsplan und rutscht in die Essstörung. Nicht ohne Folge: Zusammenbruch! Rückzug aus den sozialen Medien! Monatelange Funkstille! Heute geht Sophia einen anderen Weg, Kalorienzählen und Sport-Exzesse gehören nicht mehr zu ihrem Alltag. Im Interview mit RTL hat sie jetzt erstmals offen über ihre schlimmen Erfahrungen gesprochen – oben im Video.

Heute lebt sie ein anderes Leben

Wer Sophia schon lange im Netz folgt, erlebt heute eine gefestigtere junge Frau, als sie es noch vor ein paar Jahren war. Damals drehte sich ihr Leben rund um die Uhr um Fitness und Ernährung. Sophia hatte sogar ihr eigenes Sportprogramm, versprach einen Sixpack mit nur drei Sporteinheiten die Woche. Doch sie selbst fühlte sich in ihrer strengen Vorbildrolle stetig überfordert. Kurz vor der Fitnessmesse FIBO im Jahr 2019 wurde es plötzlich ruhig um Sophia. Wie sie heute offen verrät, hatte sie damals an Fressattacken gelitten und war unter dem hohen Perfektions-Druck der Öffentlichkeit zusammengebrochen.

Mittlerweile hat Sophia ihr Leben rigoros umgekrempelt. Worauf sie heute stärker achtet und wie sie ihr Seelenleben in Balance hält, verrät sie oben im Video. Sport-Fanatikerin ist die 26-Jährige übrigens immer noch, doch mittlerweile hört sie in aller erster Linie auf sich selbst und nicht mehr nur auf die Stimmen in ihrem öffentlichen Umfeld und den sozialen Medien. (cch)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel