Finanzielles Fiasko bei den Geissens: Teuerster Friseurbesuch aller Zeiten

Luxus-Villa, Luxus-Jacht, Luxus-Lifestyle – die Geissens genießen das Leben. Aber auch bei den TV-Stars gibt es finanzielle Grenzen, wie ein überteuerter Besuch beim Friseur in Venedig zeigt.

In der neuen Folge der Doku-Soap “Die Geissens – Eine schrecklich glamouröse Familie” reisen Carmen und Robert Geiss mit ihren Töchtern Davina und Shania nach Venedig. Mit der eigenen Jacht legen sie am Hafen an und machen sich auf Erkundungstour in der italienischen Stadt. Doch der Ausflug entpuppt sich schnell als finanziell enorm aufwändig.

Robert Geiss wütend: “Das ist einer der teuersten Friseurbesuche aller Zeiten”

Am zweiten Tag in Venedig besucht Tochter Shania einen Friseur, während Carmen und Robert von Geschäft zu Geschäft tingeln. Die Familie gerät unter zeitlichen Druck, denn die Geissens müssen zur Weiterfahrt nach Kroatien ablegen. Zurück auf der Jacht wird die Abreise aber verzögert – Shania fehlt.

Lesen Sie auch

Geldprobleme bei Claudia Obert: Sie kann ihre Miete nicht mehr zahlen

Lesen Sie auch

Ochsenknecht-Sohn will fast 2.000 Kilometer zum Vatikan laufen

Die 16-Jährige sitzt noch immer beim Friseur. Der Kapitän der “Indigo Star” muss aber ohne die Geiss-Tochter abfahren, sonst droht Ärger mit der Hafenbehörde. Vor dem Markusplatz dreht die Familie mit der Jacht ihre Runden, was Oberhaupt Robert wütend macht. “Mit Abstand ist das einer der teuersten Friseurbesuche aller Zeiten, wir verbrauchen hier Hunderte Liter Benzin. Den Friseur hätten wir uns besser gespart”, schimpft er.

Nach einiger Zeit wird Shania mit dem Beiboot auf die “Indigo Star” gebracht und die Familie kann Richtung Kroatien aufbrechen. Wieviel der Friseurbesuch der Geiss-Tochter und die unfreiwillige Hafenrundfahrt gekostet hat, haben die Geissens nicht verraten.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel