Geburt ihres Babys: Bindi Irwin denkt, Vater (†) war bei ihr

Bindi Irwin (22) ist jetzt eine stolze Mutter! Seit knapp zwei Wochen sind sie und ihr Mann Chandler Powell (24) Eltern einer Tochter: Grace Warrior erblickte aber nicht an einem x-beliebigen Tag das Licht der Welt – ihre Geburt fiel tatsächlich auf den ersten Hochzeitstag der jungen Eltern. Bindi soll das nicht für einen Zufall gehalten haben. Sei sei überzeugt, dass das ein Zeichen von ihrem Vater Steve (✝44) war.

Das verriet jetzt ein Insider im Gespräch mit New Idea. Dass die 22-Jährige mit dem 25. März nun zwei wundervolle Ereignisse in ihrem Leben verbinden kann, interpretierte sie so: Ihr Vater hat aus dem Himmel auf sie herabgeblickt und ihr so zeigen wollen, dass er bei ihr ist. Als sie dann ihr kleines Mädchen erstmals im Arm hielt, habe sie erneut an ihren Papa denken müssen, denn: Grace habe seine Nase geerbt.

Bindi genießt ihr Familienglück als frischgebackene Mutter in vollen Zügen – trotzdem denkt sie noch oft an Steve. “Es ist vergeht kein Tag, an dem sie sich nicht fragt, wie ihr Leben wäre, wenn ihr Dad noch bei ihr wäre”, betonte der Insider. Abgesehen davon sei für die Beauty momentan alles “wirklich perfekt”.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel