Gerichtsprozess und Co.: Johnny Depp soll Doku bekommen

In den vergangenen Jahren lief es alles andere als gut für den Schauspieler Johnny Depp (57). Alkohol, Schulden, Drogen und vor Kurzem auch schwerwiegende Gewaltvorwürfe seiner Ex-Partnerin Amber Heard (34) – das Image des einst so gefeierten Filmstars hat in letzter Zeit ziemlich gelitten. Doch gerade negativen Schlagzeilen haben ein großes Potenzial, um von Filmemachern genauestens analysiert zu werden: Deshalb soll jetzt eine dreiteilige Doku über Johnnys Absturz gedreht werden!

Wie Daily Mail berichtet, seien die Dreharbeiten der Johnny-Doku bereits in vollem Gange: Seine Story soll in den USA und Großbritannien von der Produktionsfirma Optomen und dem Fernsehsender ITV verfilmt werden. Thema des Dreiteilers werden offenbar auch die aktuellen Entwicklungen rund um die Gewaltvorwürfe seiner Ex-Frau Amber Heard und das Scheitern seiner Berufungsklage sein. Der 57-Jährige war in einer britischen Zeitung als “Frauenschläger” bezeichnet worden, wogegen er vergeblich juristisch vorgehen wollte.

Johnny selbst hat sich bisher zu der Doku nicht geäußert. Es dürfte aber klar sein, dass eine Verfilmung mit der Absicht, seinen “Absturz” zu zeigen, dem Ruf des Fluch der Karibik-Stars weiteren Schaden zufügen könnte – so wie zuletzt im November, als er aufgrund der gegen ihn vorliegenden Anschuldigungen seine Rolle als Gellert Grindelwald im Kinohit Phantastische Tierwesen abgeben musste.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel