GNTM: Panne hinter den Kulissen! Eklat um Siegerin Alex Mariah Peter

Auf Social Media wurde ihr Aus verkündet

Sie hat es geschafft: Alex Mariah Peter “Germany’s Next Topmodel” und damit damit die erste Transfrau, die sich in Heidi Klums Castingshow den Titel holt!

Dabei wurde während des Finales bei Social Media sogar der Rauswurf von Alex Mariah Peter verkündet: Auf dem offiziellen GNTM-Instagram-Account hieß es, die 23-Jährige sei auf dem dritten Platz gelandet – ein Fehler, denn den schnappte sich Soulin, nachdem Romina bereits als Erste ausgeschieden war. Im Finale setzte sich Alex schließlich auch gegen Dascha durch.

Obwohl Alex Mariah Peter den GNTM-Sieg mindestens genauso verdient hat, wie alle anderen Finalistinnen, hagelt es im Netz Kritik für Heidi Klums Entscheidung. Viele finden, dass Soulin, die wochenlang als absolute Favoritin galt, hätte gewinnen müssen.

Es ist amtlich: Heidi Klum, 47, kürte Alex Mariah Peter, 23, zu “Germany’s Next Topmodel” – und das, obwohl ProSieben nur kurz zuvor fälschlicherweise ihren Rauswurf verkündet hatte …

GNTM: Heidi Klum sorgt für eine Überraschung

Heidi Klum ist immer für eine Überraschung gut: Vor wenigen Stunden flimmerte das große GNTM-Finale über die Mattscheiben – und dafür griffen das Model und ProSieben tief in die Trickkiste. Obwohl die große Live-Show aufgrund von Corona ohne Publikum und in abgespeckter Version stattfinden musste, gab es für die Fans so manch eine unerwartete Wendung.

Eine davon: definitiv das plötzliche Aus von Soulin Omar! Die 20-Jährige galt die ganze Staffel über als heiße Favoritin auf den GNTM-Sieg, lieferte immer nahezu perfekte Leistungen ab und so war es für die meisten Zuschauer klar, dass sich die gebürtige Syrerin am Ende auch den Titel holt – doch Fehlanzeige! Soulin Omar landete nur auf Platz 3, nachdem Romina Palm bereits als Erstes das Feld geräumt hatte.

Mehr zu GNTM liest du hier:

  • GNTM-Finale 2021: Krasse Änderung! “Ist ein Schlag ins Gesicht”

  • Heidi Klum: Skandal hinter den GNTM-Kulissen

  • GNTM-Ashley: Ist das der wahre Grund für ihren Ausstieg?

 

Alex Mariah Peter: Ups! GNTM-Aus wurde bei Social Media verkündet

Übrig blieben schließlich Curvy-Model Dascha Carrerio und Transgender-Model Alex Mariah Peter. Eine ihrer Final-Challenges: ein Live-Musikvideodreh für die neue Single von Tokio Hotel sowie – natürlich – ein weiterer spektakulärer Walk. Am Ende kürte Heidi Klum dann schließlich Alex als neues “Germany’s Next Topmodel”, die sich nun über 100.000 Euro, ein neues Auto sowie das Cover der “Harper’s Bazaar” freuen darf – und das, obwohl ProSieben bei Instagram sogar schon ihren Rauswurf verkündet hatte!

Statt Soulin zu ihrem dritten Platz zu beglückwünschen, wurde auf dem offiziellen GNTM-Account plötzlich ein Foto von Alex Mariah Peter gepostet:

Für Alex hat es nicht gereicht – ihre Reise bei ‘Germany’s Next Topmodel’ ist vorbei! Auch wenn sie geht, eins ist sicher: Ihre Message bleibt.

Ups! Natürlich wurde der Post wenig später wieder gelöscht, doch den aufmerksamen GNTM-Fans blieb die Panne trotzdem nicht verborgen. Bei Twitter hagelt es Hohn und Spott für das Versehen, so schrieb ein User: “Wenn Alex zu gut beim Walk war und Heidi improvisieren musste, aber keiner den Praktikanten informiert hat”, ein weiterer scherzte bei Twitter: “So sieht das also aus, wenn das Social-Media-Team die Sendung selber nicht schaut.”

GNTM-Kritik an Heidi Klum: “Soulin hätte gewinnen sollen”

Doch auch Heidi Klums Entscheidung generell kritisieren viele GNTM-Fans im Netz. In ihren Augen hat die falsche Kandidatin gewonnen:

Heidi hat bei der zweiten Runde die falsche Entscheidung getroffen.

Soulin hätte gewinnen sollen

Mach das Finale neu und lass Soulin gewinnen.

Och man, Soulin …

Soulin, gebt ihr die Krone! Sie war die Beste.

So unfair! Soulin sollte gewinnen

Kommentare, die in einer Vielzahl unter einem Posting auf dem offiziellen GNTM-Account zu lesen sind. Doch viele freuen sich auch, dass sich am Ende Alex Mariah Peter als erstes Transgender-Model den Sieg holen konnte – und auch ProSieben gab sich nach dem Finale sicher: “Ihr Sieg steht für Veränderung.” Und allen Fans kann man es schließlich sowieso nie recht machen. Wir gratulieren dem neuen “Germany’s Next Topmodel” ganz herzlich – verdient hat sie es alle Mal!

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel