Harry und Meghans private Trauung: Familie wusste nichts

Geheimhaltung wurde hier großgeschrieben! Am Sonntagabend wurde in den USA das lang ersehnte Interview von Prinz Harry (36) und Herzogin Meghan (39) ausgestrahlt. Im Gespräch mit Talkmasterin Oprah Winfrey (67) enthüllte die 39-Jährige überraschend, dass sie und ihr Gatte an ihrem großen Hochzeitstag am 19. Mai 2018 tatsächlich schon verheiratet gewesen waren. Eine Tatsache, von der selbst die Royal Family zu diesem Zeitpunkt nichts gewusst hatte…

Bereits am 16. Mail 2018 hatten sich Meghan und Harry in einer ganz privaten Zeremonie das Jawort gegeben. Die Trauung war in derart kleinem Kreis, dass selbst die engsten Familienmitglieder nichts davon gewusst hatten. “Ja, es waren nur wir drei anwesend”, erklärte Harry im Gespräch. Neben ihm und Meghan sei lediglich der Erzbischof von Canterbury zugegen gewesen – und der hat das Paar damals getraut.

“Wir haben drei Tage vor unserer kirchlichen Trauung geheiratet. Das wusste kein Mensch”, erzählte Meghan im Interview und erklärte den Grund für diese Heimlichtuerei: “Wir haben den Erzbischof angerufen und ihm gesagt, dass dieses ganze Spektakel nur für die Welt gedacht ist. Wir wollten unser Jawort ganz intim nur für uns erleben.”


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel