Helena Bonham-Carter: Prinzessin Margaret war "furchterregend"

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Schauspieler die reale Person hinter ihrer Rolle kennenlernen. Doch bei Helena Bonham-Carter, 53, passierte genau andersherum: Die Schauspielerin lernte Jahre zuvor die echte Prinzessin Margaret, †71, kennen, bevor sie jetzt in der dritten Staffel von “The Crown” ihre Rolle übernimmt. Über das Treffen mit der Schwester von Queen Elizabeth II., 93, machte der britische Star nun eine erstaunliche Aussage.

Helena Bonham-Carter: “Sie war ziemlich furchterregend”

Helenas Familie ist in der britischen Politik-Welt tief verwurzelt. Ihr Vater ist ein angesehener politischer Redner gewesen und stammt aus einer bekannten britischen Politikerfamilie. Das erklärt möglicherweise den engen Kontakt ihres Onkels zum Mitglied des britischen Königshauses. Denn wie Bonham-Carter laut des britischen “Mirror” jetzt bekanntgibt, war dieser “tatsächlich sehr eng”. So durfte sie auch vor vielen Jahren in Schloss Windsor ihre jetzige Serienrolle persönlich treffen. “Sie war ziemlich furchterregend”, so der Serienstar über die Prinzessin. Mit der Frage: “Du wirst besser, nicht wahr?”, erkundigt sie sich bei dem Treffen auch nach den Fortschritten von Helenas beginnender Schauspielkarriere.

Helena Bonham Carter will play Princess Margaret in #TheCrown Season 3.

A post shared byThe Crown (@thecrownnetflix) on

“The Crown” startet am 17. November

In der dritten Staffel von “The Crown” wird es für Prinzessin Margaret dramatisch. Die leidenschaftliche Ehe zwischen ihr und dem Fotografen Antony Armstrong-Jones, gespielt von Ben Daniels, 55, steht dabei im Mittelpunkt. Über die Ehe sagt der Schauspieler Daniels laut “Mirror” folgendes: “Sie sind so außergewöhnliche Menschen. Völlig süchtig nacheinander. Sogar bis zu dem Moment, als sie sich scheiden lassen, hatten sie immer noch eine sehr starke körperliche Beziehung.” Und auch Margarets Affäre mit Gärtner Roddy Llewelyn (Harry Treadway, 34) wird thematisiert. Die dritte Staffel startet am 17. November.

Verwendete Quellen: Mirror.co.uk, Instagram

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel