Herzogin Meghan: Neue Enthüllungen? Ihr Bruder unterschreibt Vertrag bei Promi-Agentur

Herzogin Meghan, 40, hat möglicherweise Schlimmes zu befürchten. Schon bald wird Thomas Markle Jr., 55, in der australischen Version von "Promi Big Brother" zu sehen sein. Bereits ein erster Trailer zur Reality-TV-Sendung zeigt, dass er bezüglich seiner berühmten Schwester kaum ein Blatt vor den Mund nehmen wird. Das hat Markle bekanntlich ja noch nie. Doch damit nicht genug …

Thomas Markle Jr. unterschreibt bei Promi-Agent

Offenbar muss sich die 40-Jährige nun warm anziehen, denn ihr Bruder scheint einen großen Schritt in Richtung TV-Karriere zu machen. So konnte er jüngst einen Deal mit Max Markson an Land ziehen. Anfang der Woche verkündete er die Nachricht selbst via Social Media. Zu einem Promo-Bild, das alle teilnehmenden "Big Brother VIP"-Kandidaten zeigt, erklärte Markson, dass er neben vier weiteren Teilnehmern künftig auch Thomas Markle Jr. vertreten wird. Der Promi-Agent ist berühmt-berüchtigt auf seinem Gebiet, bekannt dafür, mit kurzlebigem Ruhm viraler Internet-Persönlichkeiten Geld zu machen. 

https://www.instagram.com/p/CSS2oBSF5SF/

An seinem eigenen Auftritt in den Sozialen Medien hat Markle allerdings noch etwas zu arbeiten. Lediglich 94 Follower:innen zählt sein Instagram-Account bislang. Sein einziger Beitrag ist ein sechsminütiges Video, in dem der 55-Jährige die vermeintliche "Wahrheit" über seine entfremdete Halbschwester erzählt. 




Hochzeitstag von Meghan + Harry Die Bilder ihrer stürmischen Liebe

Was hat Herzogin Meghan noch zu befürchten?

Das australische Publikum darf sich nun vermutlich auf weitere Enthüllungen aus dem Hause Markle freuen. In der Vorschau für "Big Brother VIP" plaudert Thomas Markle Jr. aus, er habe Prinz Harry, 36, vor der Hochzeit mit Meghan gewarnt.

"Ich bin Meghan Markles Bruder, ich bin der größte Bruder von allen", stellt er sich darin den Zuschauern vor und fügt hinzu: "Ich habe Prinz Harry gesagt, sie wird dein Leben ruinieren. Sie ist sehr oberflächlich." Bei welcher Gelegenheit es zu diesem Austausch gekommen sein soll, ist bisher unbekannt. Immerhin hatten Thomas und Meghan bereits seit sieben Jahren vor ihrer Hochzeit mit dem Briten keinen Kontakt mehr. Und auch zu den großen Feierlichkeiten im Mai 2018 war Markle Jr. nicht eingeladen.

Verwendete Quellen: dailymail.co.uk, instagram.com

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel