Herzogin Meghan: "Unzerbrechliche Bindung" zu Prinzessin Eugenie

Ihr Verhältnis zur Royal Family rund um König Charles, 74, Königin Camilla, 75, Prinz William, 40 und Catherine, Princess of Wales, 40, gilt spätestens seit dem Erscheinen der Netflix-Doku "Harry & Meghan" als zerrüttet. Doch mit einem Mitglied der Königsfamilie in Großbritannien hat Herzogin Meghan, 41, regelmäßig Kontakt – mehr noch: Mit Prinzessin Eugenie, 32, verbindet die Frau von Prinz Harry, 38, offenbar eine echte Freundschaft.

Herzogin Meghan ist mit Prinzessin Eugenie befreundet

Wie ein Insider dem Magazin "Us Weekly" jetzt verraten hat, fühlten sich die beiden Frauen eng miteinander verbunden: "Eugenie und Harry und Meghan haben eine unzertrennliche Bindung." Sie würden regelmäßig miteinander kommunizieren und mindestens alle paar Monate zusammen mit ihren Kindern miteinander über den Videochat-Dienst Facetime sprechen.

Schwangerschaft verband die beiden Frauen

Die ehemalige "Suits"-Darstellerin soll sich mit Harrys Cousine angefreundet haben, als sie im Jahr 2021 etwa zur selben Zeit schwanger waren. Während Meghan nach der Geburt von Archie, 3, und einer Fehlgeburt ihre Tochter Lilibet, 1, erwartete, war Eugenie mit ihrem ersten Kind von Ehemann Jack Brooksbank, 32, schwanger, dem kleinen August, 1.




Erste Fotos der royalen Doppeltaufe Hier fährt Prinzessin Eugenie zur Taufe ihres Sohnes August

„Sie sind ein ungleiches Paar“

Während dieser Zeit hätten sich die beiden Frauen über die gemeinsame Erfahrung ihrer Mutterschaft ausgetauscht und verbunden gefühlt. "Irgendwie sind sie ein ungleiches Paar, aber sie sind in Kontakt geblieben", so die Quelle weiter. Sie "wurden Freunde und werden Freunde bleiben".

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel