Jane Seymour ist empört: Mit 69 darf sie keine 25-Jährige spielen!

Jane Seymour ist empört: Mit 69 darf sie keine 25-Jährige spielen!

Jane Seymour (69) empört: Sie darf keine 25-Jährige spielen

Jane Seymour ist wütend auf Serienmacher von „Glow and Darkness“

Skandalös! Schauspielerin Jane Seymour wurde am Set der TV-Serie „Glow and Darkness“ doch glatt durch eine jüngere Kollegin ersetzt. Die Macher der Mini-Serie, in der auch Joan Collins und Denise Richards mitspielen, waren offenbar der Ansicht, dass die 69-jährige Jane die 25-jährige Version ihrer Rolle nicht wirklich überzeugend verkörpern könne. Dabei hat sich die Vierfach-Mutter prima gehalten, wie sie selbst findet. Ihrer Empörung über diesen für sie überraschenden Casting-Coup macht sie im Video Luft. 

Außer Augen und Brüsten hat Jane nie was an sich machen lassen

Jane Seymour ist in Deutschland vor allem in ihrer Rolle als Bond-Girl Solitaire an der Seite von Roger Moore in „Leben und sterben lassen“ (1973) und als „Dr. Quinn – Ärztin aus Leidenschaft“ bekannt, die sie von 1993 bis 1998 verkörperte. Ihr Markenzeichen waren und sind ihre sehr langen Haare, die sie auch heute noch jugendlich wirken lassen. Aber auch sonst hat sich Jane  prima gehalten, findet sie. Außer Augen und Brüste habe sie nie etwas an sich machen lassen, wie sie bei Instagram verrät. 

Deshalb ist sie auch der festen Ansicht, dass sie locker auch noch eine junge Frau hätte spielen können. Janes Rolle bei „Glow and Darkness“ umfasst eine Altersspanne von 25 bis 80 Jahren und die Produzenten hätten ihr im Vorfeld fest zugesagt, dass sie alle Lebensstadien dieser Figur verkörpern darf. Doch nun wurde eine Schauspielerin im passenderen Alter für die junge Version der von Jane gespielten Eleanor gecastet. Was für ein Affront!

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel