Jason Derulo: „Ich nahm wie verrückt zu“

Auch die Stars saßen und sitzen noch immer wegen der weltweiten Corona-Pandemie überwiegend zu Hause. Jason Derulo musste sich daran erstmal wieder gewöhnen.

Im Gespräch mit „GQ“ sagte der Sänger: „Letztes Jahr war ich ungefähr 60 Tage im ganzen Jahr zu Hause. Ich toure viel mehr als der durchschnittliche Künstler und mache ständig Shows auf der ganzen Welt. (…) Monatelang zu Hause zu sein ist also ziemlich verrückt, weil ich seit meiner Kindheit nicht mehr so viel zu Hause war.“ Derulo spürte anfangs auch körperlich den anderen Lebensstil. Vom ganzen Krafttraining veränderte sich nämlich sein Körper. Er erzählte weiter: „Als ich zu Hause war, nahm ich wie verrückt zu. Ich dachte: ‚Oh verdammt, ich muss das verlangsamen, jetzt fange ich an, wie ein Bodybuilder auszusehen.‘ Es ist, weil ich es so gewohnt bin viel Cardio zu machen. Jetzt geht es darum, das wieder rückgängig zu machen.“

Jason Derulo möchte übrigens die Filmwelt in LA erobern.

Foto: (c) Drew Dizzy Graham / Warner Music

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel