Joko und Klaas lassen über 15 Minuten lang Pflegekräfte zu Wort kommen

Joko und Klaas lassen über 15 Minuten lang Pflegekräfte zu Wort kommen

Die Entertainer begleiteten Pflegekräfte bei ihrer Arbeit

Die Entertainer Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf haben bei ProSieben wieder freie Sendezeit erspielt und sie diesmal genutzt, um unter dem Motto #Nichtselbstverständlich auf den Pflegenotstand hinzuweisen. Am Mittwochabend begann um 20.15 Uhr eine Sendung, die weit länger dauerte als die üblichen 15 Minuten. Optisch begleiteten die Zuschauerinnen und Zuschauer per kleiner Kamera die Frühschicht der Pflegekraft Meike Ista vom 18. März 2021 im Knochenmark- und Transplantationszentrum der Uniklinik Münster.

​+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Hohe Belastung und schlechte Bezahlung wurden sichtbar

Vor allem zu Beginn der Sendung wurden Stimmen und Köpfe anderer Pflegekräfte eingespielt, die auf die Not in deutschen Krankenhäusern und Altenheimen hinwiesen und vor allem die hohe Belastung und schlechte Bezahlung deutlich machten. Seit Jahrzehnten versäume es die Politik und Gesellschaft, faire Bezahlung und machbare Arbeitsmengen zu organisieren.

+++Lese-Tipp: Joko & Klaas schauen RTL – live bei Pro7+++

Die beiden Entertainer behandeln in ihrer Sendung „Joko & Klaas Live“ immer wieder gesellschaftlich relevante Themen. Die freie Sendezeit hatten sich die Moderatoren in der am Dienstag ausgestrahlten Show „Joko & Klaas gegen ProSieben“ erspielt, in der sie in mehreren Wettkämpfen gegen ihren Arbeitgeber antreten.

TVNOW-Dokus: Corona und die Folgen

Das Corona-Virus hält die Welt seit Monaten in Atem. Auf TVNOW finden Sie jetzt spannende Dokumentation zur Entstehung, Verbreitung und den Folgen der Pandemie. 

  • Corona – Die 2. Welle
  • Ischgl – Corona-Skandal in Österreich
  • Corona-Denunzianten – Blockwarte oder Lebensretter
  • Was wir aus der Krise lernen
  • Corona – Vom Virus zur globalen Bedrohung
  • Stunde Null – Wettlauf mit dem Corona-Virus

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel