Jürgen Drews: Bittere Tränen! Ihm läuft die Zeit davon | InTouch

Jürgen Drews hat Angst, dass ihn das gleiche Schicksal ereilt wie einst seine Mutter!

Müde sieht er aus, fast ein wenig melancholisch. Der Blick von Jürgen Drews schweift in die Ferne. Gerade feierte der “Ein Bett im Kornfeld”-Star seinen 76. Geburtstag. Doch das Jubiläum hat ihn nachdenklich gemacht. “Die Lebenszeit wird immer kürzer”, sagt er gegenüber “Freizeitwoche” traurig. “Insgeheim frage ich mich, wie viel mir noch bleibt.”

Dass betrogene Frauen fantasievolle Vergeltung üben, kommt öfter vor. Meist richtet sich der Hass allerdings auf die männerstehlende Rivalin. Nicht so bei Drews-Tochter Joelina. Die Sängerin drehte den Spieß kurzerhand um – und schlug ihren Liebesschuft-Ex mit seinen eigenen Waffen…

Jürgen hat Angst

Seit mehr als einem halben Jahrhundert steht der Sänger auf der Bühne und sorgt für gute Laune. Doch das Älterwerden setzt ihm zu. “Ich würde lügen, wenn ich sage, ich merke gar nichts”, erklärt er. “Es zwickt mal hier und mal dort.” Deshalb fragt er sich auch immer öfter, ob ihn das gleiche Schicksal trifft wie seine geliebte Mutter. Liselotte († 85) litt die letzten Jahre bis zu ihrem Tod 2007 unter Demenz und lebte in einem Heim. An Dinge aus der Kindheit konnte sie sich gut erinnern. Doch welcher Wochentag war oder was sie zu Mittag gegessen hatte, hatte sie kurz danach schon wieder vergessen. Manchmal beschleicht Jürgen Drews die Angst, dass er auch dement werden könnte. Denn er ertappt sich sogar schon bei Gedächtnislücken: “Ich habe ein schlechtes Namengedächtnis”, gibt er zu.

Deshalb arbeitet er aktiv daran, fit im Kopf zu sein. Er treibt Sport, liest viel und schaut wissenschaftliche Dokumentationen. Ans Kürzertreten denkt er noch lange nicht. Für seine große Liebe Ramona (47) will er jung bleiben.

Große Sorge! Wie geht es Jürgen wirklich?

JW Video Platzhalter
Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel