Kate Beckinsale offenbar in die Notaufnahme eingeliefert

Kate Beckinsale soll in ein Krankenhaus in Las Vegas eingeliefert worden sein. Wie amerikanische Medien berichten, befinde sich die Schauspielerin in der Notaufnahme.

Gegen 10:30 Uhr Ortszeit sei Beckinsale am 10. September demnach von einem Krankenwagen in eine Klinik in der Nähe des MGM Grand Hotels gebracht worden. Offenbar befinde sich die Schauspielerin noch in der Notaufnahme. Derzeit sei unklar, wie es der 48-Jährigen gehe.

Weder Beckinsale noch ein Sprecher der Schauspielerin haben sich bisher zu der angeblichen Verletzung geäußert. Auch über ihren offiziellen Instagram-Account hat sich Beckinsale bisher nicht zu einer möglichen Behandlung geäußert. Ihr letzter Post datiert auf den 9. September. Sie zeigte sich in einem weißen Kleid mit Blumenmuster und Netzstrümpfen. Dazu gab sie bekannt, dass sie sich in Las Vegas befinde. Es ist zudem nicht bekannt, ob sie sich womöglich während der Dreharbeiten zu einem neuen Film verletzt haben könnte.

  • Der Galaauftritt in Bildern: Jennifer Lopez und Ben Affleck verliebt in Venedig
  • “Juicy mangos”: Claudia Obert begeistert Fans mit Oben-ohne-Retrofoto
  • “Was stimmt mit euch nicht?”: Daniela Büchner wehrt sich gegen Bikini-Kritik

Beckinsale soll sich derzeit in Las Vegas aufhalten, um für “Prisoner’s Daughter” zu drehen. Es handelt sich dabei um den neuesten Film von Regisseurin Catherine Hardwicke. Laut eines Artikels des Branchenportals “Deadline” von Ende August werden Tyson Ritter und Brian Cox neben der Britin in dem Familiendrama zu sehen sein. Cox soll einen ehemaligen Häftling spielen, der um die Liebe seiner Tochter (Beckinsale) und seines Enkels kämpft.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel