"Kein Liebesbeweis": Das bedeutet letzte Bachelor(ette)-Rose

Welche Bedeutung hat die letzte Rose wirklich? In der aktuellen Folge von Die Bachelorette schmiss Maxime Herbord (27) Fan-Liebling Zico Banach (30) raus. Wegen des Exits ist die Singlelady zwar etwas geknickt – aber am Ende wollte sie dem Tattoo-Liebhaber offenbar kein Versprechen geben, das sie nicht halten kann. Anscheinend hat Maxime den Anspruch, sie müsse demjenigen, der am Ende die finale Schnittblume erhält, ihre Liebe gestehen. Doch bedeutet eine letzte Rose auch gleichzeitig, dass man verliebt sein muss?

Ex-Bachelor-Girl Stephie Stark (26) sieht das ganz anders, wie sie im Interview mit Promiflash deutlich macht. “Also die letzte Rose hat meiner Meinung nach auch einfach die Bedeutung, dass du dich gegen alle anderen durchgesetzt hast und die Chance bekommst, dich im echten Leben näher kennenzulernen”, führte sie aus. Es würde eben nicht heißen, dass man sofort vor den Traualtar treten muss, sondern würde einfach nur zeigen, dass man es in das Herz dieser Person geschafft hat.

Man würde während dieser Zeit so viel kämpfen, vor allem mit den unterschiedlichsten Emotionen – und die letzte Schnittblume wäre einfach ein riesiger Beweis. “Wenn du da dann stehst und die letzte Rose bekommst, ist es einfach… also, ein Liebesbeweis kann ich nicht sagen, weil es einfach keine Liebe ist. Aber es ist ein Entgegenkommen”, erläuterte Stephie weiter. Danach dürfe man aber nicht davon ausgehen, dass man in einer Beziehung sei – das würde wiederum auch seine Zeit brauchen.

Alle Infos zu “Die Bachelorette” auf TVNow.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel