Kelly Brook: "Meine dünnsten Jahre waren meine Elendsten!"

Kelly Brook (40) hat ihr Wohlfühlgewicht erreicht! Mittlerweile ist das britische Model für seine Kurven und seine Sanduhrfigur bekannt. Das war allerdings nicht immer so – vor einigen Jahren zierte die Radiomoderatorin noch Magazine, auf denen sie rank und schlank aussieht. Diese Zeiten sind jedoch lange vorbei: Gerade erst im Juni gab die 40-Jährige zu, während des Lockdowns noch einmal etwas zugelegt zu haben. Aber sie sei froh darüber, denn: Kelly verriet nun, dass sie sich, als sie sehr dünn war, alles andere als gut gefühlt hatte!

Im Interview mit Fabolous packte die Heart-FM-Moderatorin aus: “Ich habe um meine Hüfte herum eine Größe 38, aber eine 40 bei den Brüsten und meinem Hintern. Das ist meine ideale Konfektionsgröße, mit der ich mich gesund und glücklich fühle!” Noch vor einigen Jahren passte sie in sehr viel schmalere Klamotten – das hatte allerdings auch einen traurigen Hintergrund: “Meine dünnsten Jahre waren auch meine Elendsten. Als mein Papa 2007 gestorben ist, habe ich gerade einmal 54 Kilo gewogen. Das möchte ich nie wieder.”

Zudem sei Kelly in einem Alter, in dem sie selbstbewusster mit ihrem Körper umgehe. Ihr sei es egal, ob Leute finden, dass ihr Hintern zu dick sei: “Ich möchte die beste Version von mir sein und nicht aussehen, als wäre ich 20 Jahre alt. Ich will attraktive 40 Jahre alt sein!” Aber auch zu dick habe sich die Schauspielerin mal gefühlt, als sie die Größe 42 erreicht hatte und Fotografen ihr auf dem roten Teppich zuriefen, sie solle den Bauch einziehen. Nach all diesen Erfahrungen hat sie also nun ihre goldene Mitte finden können.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel