Kürzlich aufgetauchte Werke gehen auf Banksys Konto

Kürzlich tauchten an der englischen Nordseeküste mehrere Streetart-Kunstwerke auf, die arg an den Stil des mysteriösen Banksy erinnern. Nun bekennt dieser sich zu den Motiven.

“A Great British Spraycation”

Den Spekulationen über ihre Herkunft bereitete der Künstler am Freitagabend schließlich ein Ende, als er über sein Instagram-Profil, auf dem ihm über elf Millionen Menschen folgen, ein vielsagendes Video teilte. Zu sehen ist darauf eine nicht identifizierbare Person, die mit dem Wohnwagen von Ort zu Ort fährt. Überschrieben ist das Video mit dem Titel “A Great British Spraycation” – ein Wortspiel aus Staycation (Urlaub zuhause) und Spray (Sprühen), der bevorzugten Arbeitsmethode Banksys. Hier können Sie den Künstler in Aktion sehen.

  • Für guten Zweck: Banksy-Gemälde für Rekordsumme versteigert
  • Weltbekannter Künstler: Banksy bekennt sich zu Graffito an Ex-Gefängnis
  • Niesende Frau: Banksy-Kunstwerk an Englands steilster Straße aufgetaucht

Banksy kommt aus der britischen Stadt Bristol, hält seine Identität aber ansonsten geheim. Seine Werke sind sehr begehrt: Den bisherigen Rekordpreis von 9,9 Millionen Pfund erzielte im Jahr 2019 das Bild “Devolved Parlament”. Es zeigt das britische Unterhaus, in dem Schimpansen eine Debatte führen. Gewohntermaßen nutzt Banksy seine Kunst auch als Gesellschaftskritik.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel