Lady Gaga war nach Vergewaltigung schwanger

Horrornachricht von Lady Gaga: In der neuen Dokuserie “The Me You Can’t See” von Prinz Harry und Oprah Winfrey spricht sie über eine Vergewaltigung, die sie vor über 15 Jahren erlitten hat – und enthüllt dabei furchtbare Details.

Im Jahr 2014 berichtete Lady Gaga in einem Interview schon einmal, dass sie traumatische Missbrauchserfahrungen und eine Therapie durchgemacht habe. In der “Howard Stern Show” deutete sie an, dass sie im Alter von 19 Jahren von einem 20 Jahre älteren Musikproduzenten vergewaltigt wurde.

Nun schafft Gaga Klarheit und packt in der neuen Serie “The Me You Can’t See” aus, die ab sofort auf Apple TV+ zur Verfügung steht. Der Produzent, der ihr das angetan hat, habe sie nach der Vergewaltigung einfach “schwanger” an einer Straßenecke in der Nähe ihres Elternhauses abgesetzt. Zuvor habe er sie über Monate in einem Studio weggesperrt. Der Mann, den sie namentlich nicht nennen will, um ihm nicht erneut begegnen zu müssen, hätte ihr damals gedroht, all ihre Musik zu verbrennen.

Die US-Sängerin bricht ihr Schweigen, nachdem auch Moderatorin Oprah Winfrey verrät, als junges Mädchen eine Vergewaltigung erlitten zu haben. Gaga legt anschließend detailliert ihren mentalen Zusammenbruch offen. Es sei ein “total psychotischer” Zustand für sie gewesen, sie sei wochenlang körperlich krank gewesen, habe sich ständig erbrochen und sei wie “erstarrt”, wie “ohnmächtig” gewesen.

  • Ein Jahr nach Tod seiner Frau: Fritz Wepper hat heimlich geheiratet
  • “Ihr dürft dieses Video nicht ausstrahlen”: Andreas Robens Vergangenheit
  • Über Ehe mit Tom Kaulitz: Heidi Klum tut ”merkwürdige Dinge für ihn”

Einige Jahre nach dem Vorfall sei sie nicht mehr das gleiche Mädchen gewesen, wie vor der Tat. Nur langsam sei sie wieder aus der dunklen Ecke rund um Selbstverletzungen und Suizidgedanken herausgekommen. Wörtlich sagte Lady Gaga, sie habe sich ständig “gegen die Wand schmeißen” und sich selbst schneiden wollen. Bis heute kämpfe sie dagegen an, dass solche Gedanken nicht wieder ausgelöst werden. Bis heute gäbe es etwas, das nicht richtig in ihr brenne.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel