"Let's Dance"-Harmonie nur fake? Das sagt Mathias Mester

Mathias Mester (35) kann die Vorwürfe nicht verstehen! In der diesjährigen Ausgabe von Let’s Dance schaffte es der ehemalige Profisportler bis ins Finale. Obwohl sie sich über Wochen einen Konkurrenzkampf geliefert hatten, schienen sich alle Tanzpaare prächtig zu verstehen und hatten auffallend gute Laune. Ex-Teilnehmer Gil Ofarim (39) behauptete in der Vergangenheit, dass die super Stimmung in der Show nur gespielt sei und auch Amira Pocher (29) betonte, gar nicht so eng mit den meisten anderen Kandidaten zu sein. Mathias verriet Promiflash jetzt: War alles nur fake?

„Ich hatte natürlich auch Höhen und Tiefen – oder keine Lust mehr“, gab der frühere Leichtathlet zu. Allerdings versicherte er Promiflash am Rande der Ernsting’s family Fashion Show in Hamburg, dass er immer wieder neue Lust und Motivation gefunden habe. „Das ist einfach eine so lange und intensive Zeit – das ist wie in einer Beziehung, dass man sich mal auf die Nerven geht und sagt: ‚Ey, lass uns mal zwei Tage Abstand nehmen oder geh mir mal drei Stunden aus der Sonne'“, führte der 35-Jährige aus. Für ihn ist klar: „Let’s Dance“ war eine tolle Zeit und er habe nur Positives daraus mitgenommen. „Auch mit den anderen 13 Kandidaten war es super. Ich verstehe mich mit vielen sehr gut und habe noch Kontakt zu vielen von den Jungs und Mädels. Die ‚Let,s Dance‘-Familie gibt es wirklich“, schwärmte er.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel