Lieber Töchter: Ryan Reynolds hatte Angst, Söhne zu bekommen

  • Ryan Reynolds ist glücklicher Vater dreier Töchter.
  • Einen Jungen zu bekommen – davor hatte der Mann von Blake Lively Angst.

Mehr aktuelle Star-News finden Sie hier

Sie sind nicht nur das Traumpaar Hollywoods, sondern auch eine Traumfamilie: Ryan Reynolds und Ehefrau Blake Lively sind seit 2012 verheiratet und haben drei Töchter. Dass er mit vier Frauen der Hahn im Korb ist, stört den 44-Jährigen ganz und gar nicht.

Im Gespräch mit „Access“ versicherte er: „Ich möchte es nicht anders haben. Wir lieben es, unsere Mädchen zu haben.“ Der Gedanke einen Jungen zu bekommen, habe ihn sogar erschreckt. Besonders in der dritten Schwangerschaft sei die Angst in ihm hochgekommen. Der Grund dafür ist in seiner Kindheit zu finden: Ich bin mit Jungs aufgewachsen und wurde ständig durch Wände geworfen, als es eine perfekte Tür in fünf Fuß Entfernung gab“, erklärte der „Deadpool„-Darsteller.

„Ich hatte Angst es wird ein Junge“

„Als wir unsere Jüngste bekamen, hatte ich Angst es wird ein Junge, weil wir nicht wussten, was es werden wird,“ offenbarte Ryan, der ziemlich froh über seine Töchter Inez, James und Betty zu sein scheint.

Zuletzt hat der einstige „Sexiest Man Alive“ Ratschläge an seinen Nachfolger Paul Rudd verteilt. Reynolds, der 2010 selbst vom „People“-Magazin gekürt wurde, sagte in der „Today“-Show scherzhaft, dass Rudd die Möglichkeiten, die der Titel mit sich bringt, vermutlich nicht zu nutzen weiß. „Ich denke, dass er die Gelegenheit verschwenden wird, wie so viele vor ihm“, sagte er. „Er wird schüchtern spielen. Er wird schüchtern und bescheiden tun.“

"Sexiest Man Alive": Der Neue und seine nicht minder attraktiven Vorgänger

Sexiest Man Alive: Reynolds gibt Paul Rudd Ratschläge

Ein Fehler, den der Mann des „Gossip Girl“-Stars vor einem Jahrzehnt wohl auch getan hat, wie er zugibt. Heute allerdings würde er die Gelegenheit nutzen: „Ich sage nicht, dass ich meine Familie verlassen würde, wenn ich ihn [den Titel] jetzt bekäme, aber sie müssten ohne mich weitermachen.“ Mit einem „People“-Heft voller Eselsohren in der Hand würde er von Stadt zu Stadt ziehen und nichts anbrennen lassen, sagte Reynolds. „Es wäre wunderbar!“. Sein Rat an Rudd lautet dementsprechend: „Versau das nicht Rudd! Vermassel diese Gelegenheit nicht.“ © 1&1 Mail & Media/spot on news

Ryan Reynolds plaudert ungeniert über Kennenlernphase mit Blake Lively

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel