Live-Ticker – Abschied von der Queen: Die ersten Promi-Gäste treffen in der Westminster Abbey ein

Alle News zum Tod der Königin auf einen Blick

Live-Ticker – Abschied von der Queen: Die ersten Promi-Gäste treffen in der Westminster Abbey ein

Weltweite Trauer um Queen Elizabeth II, am 8. September starb die britische Königin im Alter von 96 Jahren auf Schloss Balmoral. Die Thronfolge war klar geregelt, König ist jetzt ihr ältester Sohn Charles. Alle Entwicklungen und Neuigkeiten lesen Sie in unserem Live-Ticker.

Livestream zum Staatsbegräbnis der Queen

  • 9/19/20229:02:10 AM

    Erste prominente Trauergäste treffen in Westminster Abbey ein 

    Trauernde, darunter Staatsoberhäupter aus aller Welt, Mitglieder der europäischen Königshäuser und andere Promis, haben sich heute Morgen in der Westminster Abbey versammelt, um der Queen die letzte Ehre zu erweisen. Erste Familienmitglieder der britischen Royals haben sich bereits in der Abtei eingefunden. Darunter Kates Eltern, Carole und Michael Middleton, und Camillas Sohn, Tom Parker Bowles. Außerdem zahlreiche Politiker: Premierministerin Liz Truss, Vorsitzender der Labour Party, Sir Keir Starmer, Londons Bürgermeister, Sadiq Khan, der Kanzler des Herzogtums, Nadhim Zahaw, der britische Wirtschaftsminister, Jacob Rees-Mogg, die Vorsitzende des House of Commons, Penny Mordaunt. Auch der französische Präsident Emmanuel Macron und seine Ehefrau Brigitte Macron sind schon angekommen. Ebenfalls eingetroffen: die deutschen Politiker, Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit Ehefrau Elke Büdenbender sowie Präsidentin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen. Auch TV-Persönlichkeit und Überlebenskünstler Bear Grylls ist da, um sich von der Queen zu verabschieden. Joe Biden und First Lady und Jill Biden haben Händchen haltend die Abtei betreten.

    • ReutersReuters
    • ReutersReuters
    • Joe und Jill Biden betreten die Westminster AbbeyReutersJoe und Jill Biden betreten die Westminster AbbeyReuters
    • Das US-amerikanische Präsidenten-Paar tritt Hand in Hand in die Kirche ein. ReutersDas US-amerikanische Präsidenten-Paar tritt Hand in Hand in die Kirche ein. Reuters
  • 9/19/20229:17:28 AM

    Erzbischof von Canterbury bereitet sich auf den Gottesdienst vor

    Der Erzbischof von Canterbury Justin Welby wird beim heutigen Gottesdienst die Predigt halten. Er wird auch die Commendation – der feierliche Moment, in dem die Königin Gott anvertraut wird – halten.

  • 9/19/20229:16:06 AM

    RTL-Reporterin Katharina Delling berichtet vor Ort: Wie ist die Stimmung? 

    Alle Augen sind heute auf London und die Trauerfeier der Queen gerichtet. Damit alle Menschen in der Stadt die Beerdigung verfolgen können, gibt es an öffentlichen Orten überall Public Viewings.

    • 9/19/20228:52:36 AM

      Liz Truss kommt an der Westminster Abbey an

      Nachdem bereits erste Familienmitglieder angekommen sind, ist jetzt auch Liz Truss vor Ort erschienen. Das Foto mit der neuen Premierministerin und der Queen, das nur wenige Tage kurz vor ihrem Tod entstanden ist, ging um die Welt. 

    • 9/19/20228:39:51 AM

      Größter Polizeieinsatz in der Geschichte

      Das Staatsbegräbnis der Queen ist in London ein Riesenereignis – und natürlich kann dieses nicht ohne ein bis ins Detail durchgeplantes Sicherheitskonzept stattfinden. Es wird sogar vom größten Polizeieinsatz der Geschichte gesprochen. 

      Der Geheimdienst ist zusammen mit der Polizei und Spezialkräften für Terrorbekämpfung im Einsatz, um die Sicherheit vor Ort gewährleisten zu können. Neben zahlreichen Trauernden und prominenten Gästen vor Ort verfolgen Millionen Menschen die Beisetzung im TV – „ein verlockendes Ziel für internationale Terroristen“, so die BBC.

    • 9/19/20228:37:08 AM

      Besonderer Ehrengast bei Staatsbegräbnis

      Dass Mitglieder der königlichen Familien aus ganz Europa an der Beerdigung teilnehmen werden ist keine große Überraschung. Dafür aber, dass der japanische Kaiser Naruhito und seine Gemahlin Masako angereist sind. Normalerweise nehmen japanische Monarchen weder an Bestattungen in ihrem eigenen Land noch im Ausland teil, doch für die Queen hat das Kaiserpaar offenbar eine Ausnahme gemacht. 

      • Der japanische Kaiser Naruhito begibt sich zum Empfang von König Charles Ⅲ. am 18.09. in London dpa picture allianceDer japanische Kaiser Naruhito begibt sich zum Empfang von König Charles Ⅲ. am 18.09. in London dpa picture alliance
      • 9/19/20228:31:09 AM

        Erstes Glockenläuten für die verstorbene Monarchin 

        Soeben erklingen die ersten Glocken für die verstorbene Königin vor der Westminster Abbey. 
        Sie werden im Vorfeld der Beerdigung, die um 12:00 Uhr (deutscher Zeit) beginnt, jede Minute einmal läuten, um jedes Lebensjahr der 96-jährigen Monarchin zu würdigen.

      • 9/19/20228:22:56 AM

        Prinzessin Kates Familie betritt die Westminster Abbey

        Die Türen der Westminster Abbey sind seit ein paar Minuten geöffnet und immer mehr Gäste kommen, um der Queen die letzte Ehre zu erweisen. Unter den ersten Gästen befinden sich auch Prinzessin Kates Eltern Carole Middleton und ihr Ehemann Michael.

        • Prinzessin Kates Familie betritt die Westminster AbbeyReutersPrinzessin Kates Familie betritt die Westminster AbbeyReuters
        • 9/19/20228:19:55 AM

          Camillas Familie kommt in der Westminster Abbey an 

          Tom Parker Bowles, der Sohn von Königin Camilla, ist jetzt zusammen mit anderen Familienmitgliedern eingetreten.

          • Die Westminster Abbey füllt sich mit Gästen.dpa picture allianceDie Westminster Abbey füllt sich mit Gästen.dpa picture alliance
          • Trauerprogramme auf den Stühlen der Trauergäste.dpa picture allianceTrauerprogramme auf den Stühlen der Trauergäste.dpa picture alliance
          • 9/19/20228:15:10 AM

            Absolutes Verkehrschaos in London

            Tausende Trauernde werden in London zur Beisetzung der Queen erwartet. Doch am Morgen der Beisetzung kommt es zum großen Zug-Chaos. Der Grund: Eine beschädigte Oberleitung, was bedeutet, dass alle Züge von Slough nach London gestrichen oder bis 10 Uhr verspätet sind. Die Great Western Railway (GWR) sagte, dass alle Eisenbahnlinien zwischen Slough und Paddington wegen Schäden an elektrischen Oberleitungen blockiert sind.

            Betroffen sind Verbindungen von GWR, Heathrow Express und der Elizabeth-Linie. Die Linien zwischen Reading und Newbury sind ebenfalls gesperrt, weil eine Person von einem Zug angefahren wurde.
            Dadurch kommt es zu Umleitungen der GWR-Züge, die Fahrten in die Hauptstadt verzögern.

            • 9/19/20228:10:00 AM

              Wie gut kommt Nachfolger König Charles III. an?

              Seit dem 8. September ist Charles der III. der neue König von England. Nach dem Tod der Queen folgte eine turbulente Zeit für den frischgebackenen König. Ist das Volk mit ihm zufrieden? Wir haben unseren Reporter Jürgen Weichert gefragt.

              • 9/19/20228:06:26 AM

                Strenger Dresscode für das Staatsbegräbnis

                Für die Kleidung der royalen Damen gibt es ein Protokoll für offizielle königliche Anlässe: Alle anwesenden königlichen Damen werden schwarze Strumpfhosen und Kleider tragen. Alle königlichen Damen müssen bei dem Staatsbegräbnis einen Hut oder “Fascinator” tragen. Eine Ausnahme könnte es für Princess Anne geben: sie wird möglicherweise bei der Beerdigung ihre Militäruniform tragen.

              • 9/19/20228:03:38 AM

                Brosche der Queen mit besonderer Bedeutung

                Auf dem letzten Porträt der Queen, das der Palast in der Nacht zum 19. September bei Instagram veröffentlichte, trägt die verstorbene Monarchin eine Brosche, die eine ganz besondere Bedeutung hat. Dabei handelt es sich um ein Schmuckstück, das sie zum 18. Geburtstag von ihrem Vater im Jahr 1944 geschenkt bekam.

                • 9/19/20228:01:37 AM

                  Politiker kommen in der Westminster Abbey an

                  Politiker haben begonnen, aus einem Bus auszusteigen – darunter der britische Außenminister James Cleverley und Finanzminister Kwasi Kwarteng. Die ehemalige Erste Ministerin von Nordirland, Arlene Foster, der ehemalige stellvertretende Premierminister Nick Clegg und der Vorsitzende der Lib Dem, Sir Ed Davey, sind auch dabei.

                • 9/19/20227:53:49 AM

                  Zuschauer reihen sich am Long Walk in Windsor auf

                  Die Plätze an den Absperrungen auf dem Long Walk in Windsor, wo heute Nachmittag der Trauerzug der Königin sein Ziel erreichen wird, füllen sich bereits. Für RTL ist Reporter Ulrich Oppold vor Ort. „Hier haben sich schon in den frühen Morgenstunden die Menschen eingefunden, um ganz nah an den Absperrung dran zu sein. Um 6 Uhr war schon die ganze Stadt abgeriegelt. Da war ich schon mit vielen Menschen heute früh unterwegs, die mir gesagt haben, dass dieser historische Tag für sie so wichtig ist. Man spürt eine Mischung aus großer Anteilnahme, Mitgefühl aber auch Dankbarkeit“, so Oppold. 

                  • dpa picture alliancedpa picture alliance
                  • 9/19/20227:47:00 AM

                    Tierischer Gast bei der Beerdigung? 

                    Ein Mann trägt einen Vogel an der Westminster Abbey in London vorbei. Hier wird heute Queen Elizabeth II. beigesetzt. 

                    • dpa picture alliancedpa picture alliance
                    • 9/19/20227:42:33 AM

                      Deutsche Flaggen wehen auf halbmast

                      Heute wird Queen Elizabeth II. in London beigesetzt. Ein besonderer Tag in Großbritannien, der sogar zum Feiertag ernannt wurde. Auch Deutschland bekundet seine Anteilnahme. SPD-Bundesinnenministerin Nancy Faeser habe die Trauerbeflaggung für alle Bundesbehörden angeordnet, teilt ihr Ministerium auf Twitter mit.

                      • 9/19/20227:37:35 AM

                        So lief der frühe Morgen: Straßen bereits seit 4 Uhr gesperrt

                        RTL-Reporterin Katharina Delling berichtet live aus London vor der Westminster Abbey und verrät, was bislang passiert ist. 

                        • 9/19/20227:32:16 AM

                          Menschenmassen konkurrieren um die besten Plätze

                          An der Horse Guards Parade, auf der Prozessionsroute zwischen Westminster Abbey und Buckingham Palace, tummeln sich bereits etliche Zuschauer. Obwohl es noch Stunden bis zur Prozession dauert, ist klar, dass einige nicht sehen werden, was sie sich erhofft haben.

                        • 9/19/20227:21:25 AM

                          Die Medien der Welt sind bereit für einen langen Tag

                          Ein Bogen weißer Zelte zieht sich durch die gepflegten Gärten vor dem Buckingham Palace. Drinnen sind die Moderatoren der größten Medienorganisationen der Welt von Kopf bis Fuß in Schwarz gekleidet. Unter hellen Scheinwerfern interviewen sie Gäste und sprechen in die Kameras. Es ist der Beginn eines langen Tages.

                          • dpa picture alliancedpa picture alliance
                          • 9/19/20227:10:16 AM

                            Westminster Abbey füllt sich langsam mit Trauergästen

                            Die Türen der Westminster Abbey stehen nun offen. Staatsoberhäupter, ausländische Königshäuser, Generalgouverneure und Premierminister versammeln sich nach und nach im Royal Hospital Chelsea, um dann zur Westminster Abbey gebracht zu werden. Insgesamt 2.200 Gäste werden erwartet. 

                            • dpa picture alliancedpa picture alliance
                            • 9/19/20227:02:19 AM

                              Beerdigung der Queen: Das ist der Ablauf

                              9:00: Die Türen der Westminster Abbey werden geöffnet; Staatsoberhäupter, ausländische Königshäuser, Generalgouverneure und Premierminister versammeln sich im Royal Hospital Chelsea, um dann zur Westminster Abbey gebracht zu werden. 11:35: Sarg wird zum Kanonenwagen der Königlichen Marine getragen, die vor dem Nordportal steht. Die Lafette wird von Matrosen mit Seilen gezogen.

                              11:44: Die Prozession vom Westminster Palace nach Westminster Abbey startet. 

                              • Route:  New Palace Yard – Parliament Square – Broad Sanctuary – Sanctuary – Westminster Abbey
                              • Die Prozession hält in der Westminster Abbey am Grab des unbekannten Kriegers. Big Ben wird einmal schlagen 
                              • Soldaten der Royal Navy und der Royal Marines säumen die Route.
                                •  Premierministerin Liz Truss und der Generalsekretär des Commonwealth halten Lesungen. 
                                • Der Erzbischof von York, der Kardinalerzbischof von Westminster, der Präsident der Generalversammlung der Kirche von Schottland und der Präsident der Freikirchen werden Gebete sprechen. 
                                • Der Erzbischof von Canterbury Justin Welby hält die Predigt. 
                                • Der Dekan wird den Segen erteilen. 
                                • Anschließend werden die Sargträger den Sarg vom Katafalk heben und ihn durch das Große Westtor zur Lafette draußen tragen. Dem Sarg folgen der König und seine Frau, der Prinz und die Prinzessin von Wales sowie weitere Mitglieder der königlichen Familie, die hinter dem Sarg hergehen, während dieser in einer Prozession zum Wellington Arch gebracht wird.
                                • Nach dem Gottesdienst werden die Staatsoberhäupter und Regierungsvertreter von der Westminster Abbey zum Church House geleitet, wo der Außenminister James Cleverly einen Empfang geben wird.
                                • Die vorderen und hinteren Teile der Prozession werden an der Nordseite für die Abfahrt des Sarges nach Windsor Stellung beziehen. 
                                • Die Sargträger heben den Sarg in den staatlichen Leichenwagen. Wenn der Wagen den Wellington Arch verlässt, gibt die Parade einen königlichen Gruß ab und die Nationalhymne spielt.
                                • Der König und seine Gemahlin, der Prinz und die Prinzessin von Wales sowie die Mitglieder der königlichen Familie fahren mit dem Auto nach Windsor.
                                • Hinter dem Sarg werden Mitglieder des Königshauses und des Prinzen von Wales positioniert, hinter denen sich weitere berittene und abgesessene Abteilungen der Household Cavalry befinden. 
                                • Die Queen Consort Camilla, Prinzessin Kate von Wales und Herzogin Meghan von Sussex und Gräfin Sophie von Wessex werden wieder mit dem Auto folgen.
                                • Vor der letzten Hymne nimmt der Kronjuwelier die Staatskrone, den Reichsapfel und das Zepter von dem Sarg. der Dekan legt sie auf den Altar 
                                • Am Ende der letzten Hymne legt König Charles III The Queen’s Company Camp Colour der Grenadier Guards auf den Sarg. Die Königin war ihr Oberstleutnant. 
                                • Der Lord Chamberlain ”bricht” seinen Amtsstab und legt ihn auf den Sarg 
                                • Sarg wird in die königliche Gruft hinabgelassen; der Dekan von Windsor spricht einen Psalm und die Commendation, bevor der Garter King of Arms die Titel der Königin verkündet.
                                • Dudelsackspieler spielt ein Klagelied 
                                • Erzbischof von Canterbury spricht Segen, der Gesang von God Save The King folgt 
                                • Am Ende des Gottesdienstes reisen der König und die Mitglieder der königlichen Familie von der Galiläa-Pforte nach Schloss Windsor
                              • 9/19/20225:45:39 AM

                                SIE ist die letzte Frau, die am Sarg der Queen Lebewohl sagen durfte

                                Die Türen der Westminster Hall, wo der Sarg der verstorbenen Queen Elizabeth II. in den vergangenen fünf Tagen aufgebahrt war, sind geschlossen. Wir zeigen unten im Video die Frau, die die letzte war, der Zutritt gewährt wurde.

                                Die Warteschlange für die Westminster Hall war schon am Sonntagabend für neu Ankommende geschlossen worden. Viele, die nach langem Warten nicht mehr zugelassen wurden, zeigten sich enttäuscht. Medien zufolge waren einige in Tränen aufgelöst.Der Sarg, auf dem die Königskrone, Zepter und Reichsapfel ruhen, war seit Mittwoch in der Westminster Hall aufgebahrt. Viele Tausend Menschen hatten sich seither in die kilometerlange Schlange eingereiht und teilweise viele Stunden Wartezeit auf sich genommen, um der verstorbenen Königin ihren Respekt zu zollen. Viele sprachen anschließend von einer großen Stille in der Halle.

                                • 9/19/20225:37:27 AM

                                  Die Türen der Westminster Hall werden geschlossen

                                  Etliche tausend Trauernde haben in den vergangenen fünf Tagen in der „Elizabeth Line“ angestanden, um am Sarg der Queen Abschied zu nehmen. Jetzt wurden die letzten Royal-Fans durch die Westminster Hall geschleust, bevor die Türen endgültig geschlossen wurden.

                                • 9/19/20225:11:00 AM

                                  Palast veröffentlicht anlässlich der Beerdigung neues Por­t­rät der Queen

                                  Auf dem offiziellen „The Royal Family“-Instagram-Account teilt der Palast zur Nacht zum 19. September eine Aufnahme der Queen. Auf dem Bild strahlt die Monarchin über beide Ohren – gut gelaunt wie eh und je. Es scheint tatsächlich eines ihrer letzten Porträts zu sein.

                                  • 9/19/20224:46:20 AM

                                    Prinz George und Prinzessin Charlotte nehmen an Beerdigung teil

                                    Wenn Queen Elizabeth II. heute ihre letzte Ruhe finden wird, werden zwei der jüngsten Royals dabei sein. Wie „Daily Mail“ bekannt gegeben hat, werden Prinz George und Prinzessin Charlotte an der Beerdigung teilnehmen. Die beiden sollen mit ihrer Mutter, Prinzessin Kate, und der Queen Consort Camilla in einem Auto zur Westminster Abbey fahren, wo der Trauergottesdienst stattfinden wird. 

                                  • 9/18/20228:00:00 PM

                                    König Charles III. sagt „DANKE“

                                    Der neue König Charles III. hat sich einen Tag vor der Beerdigung seiner Mutter Queen Elizabeth II. an das Volk gewandt:

                                    „Meine Ehefrau und ich waren in den letzten 10 Tagen so tief berührt von den vielen Kondolenz-Nachrichten und dem Support, den wir von unserem Land und von überall auf der Welt erhalten haben. In London, Edinburgh, Hillsborough und Cardiff waren wir extrem bewegt, dass sich so viele die Mühe gemacht haben, zu kommen und dem lebenslangen Dienst meiner lieben Mutter, der verstorbenen Königin, ihre Aufwartung zu machen.

                                    Während wir uns alle darauf vorbereiten, unser letztes Lebewohl zu sagen, wollte ich diese Gelegenheit einfach nutzen, um mich bei all den unzähligen Menschen zu bedanken, die meiner Familie und mir in dieser Zeit der Trauer eine solche Unterstützung und Trost waren.“

                                  • 9/18/20227:19:33 PM

                                    Schweigeminute für Queen in Großbritannien 

                                    Mit einer Schweigeminute haben die Menschen in Großbritannien und dem Commonwealth am Sonntagabend ihrer gestorbenen Königin Elizabeth II. gedacht. Um Punkt 20.00 Uhr Ortszeit verstummte das Programm in Fernseh- und Radiosendern. Premierministerin Liz Truss und ihr Mann Hugh O’Leary begingen das stille Gedenken vor der berühmten schwarzen Tür des Regierungssitzes 10 Downing Street. Auch in Kirchen, Vereinsheimen und zu Hause nutzten viele Menschen die Gelegenheit, über das Leben und Wirken der am 8. September im Alter von 96 Jahren gestorbenen Monarchin zu reflektieren.
                                    Auch am Sonntagabend strömten weiterhin Tausende Menschen in die Westminster Hall des Parlaments, um der Queen die letzte Ehre zu erweisen. Der Sarg der Königin sollte dort noch die ganze Nacht aufgebahrt und für die Öffentlichkeit zugänglich bleiben. 

                                    • 9/18/20225:34:16 PM

                                      Monarchen und Staatschefs treffen zum Empfang am Buckingham Palace ein

                                      Am Abend vor dem Staatsbegräbnis für Queen Elizabeth II. sind zahlreiche Staats- und Regierungschefs sowie gekrönte Häupter aus aller Welt zu einem Empfang im Buckingham-Palast eingetroffen. König Charles III. und Königsgemahlin Camilla hatten dazu in die Hauptresidenz des britischen Monarchen in London geladen. Auch weitere Mitglieder der Royal Family sollten daran teilnehmen.Auf Fernsehbildern war unter anderem zu sehen, wie der frühere spanische König Juan Carlos an einem Stock die Stufen zum Schloss hinaufging. Das Ehepaar Macron war ebenfalls schon, genauso wie die Bidens. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wird ebenfalls zu diesem Anlass erwartet. 

                                      • Brigitte und Emmanuel MacronPicture AllianceBrigitte und Emmanuel MacronPicture Alliance
                                      • Das spanische Königsehepaar Juan Carlos und Sophia.reutersDas spanische Königsehepaar Juan Carlos und Sophia.reuters
                                      • Liz TrussreutersLiz Trussreuters
                                      • Jill und Joe Biden.reutersJill und Joe Biden.reuters
                                      • 9/18/20225:30:00 PM

                                        Königin Letizia und König Felipe von Spanien sind unter den Trauernden

                                        • 9/18/20225:15:00 PM

                                          Charles, der 3000-Kilometer-König

                                          König Charles hat seit seiner Thronbesteigung mehr als 1.900 Meilen (rund 3000 km) durch das Vereinigte Königreich zurückgelegt. 

                                        • 9/18/20224:55:00 PM

                                          Über zwei Tonnen Lebensmittel aus der Warteschlange eingesammelt – gespendet!

                                          Sie stehen stundenlang an, um den Sarg der Queen zu sehen: Die Menschen, die um die Verstorbene trauern. Die meisten von ihnen haben etwas zu essen oder zu trinken dabei. Mit reinnehmen dürfen die Besucher der Westminster Hall das alles jedoch nicht. Aus diesem Grund werden die Lebensmittel der Wartenden eingesammelt und an Bedürftige gespendet.

                                        • 9/18/20224:36:56 PM

                                          First Lady der Ukraine weint am Sarg der Queen

                                          • 9/18/20224:35:10 PM

                                            US-Präsident Biden besucht die Westminster Hall

                                            Joe Biden und seine Ehefrau Jill haben am Sonntag von Elizabeth II. an deren im britischen Parlament aufgebahrten Sarg persönlich Abschied genommen. Auf Fernsehbildern war zu sehen, wie der demokratische Politiker und die First Lady der USA am frühen Abend von einem Podest am Rande der Westminster Hall schweigend auf den Sarg blickten.
                                            Der US-Präsident bekreuzigte sich. Begleitet wurden das Paar von der US-Botschafterin in Großbritannien, Jane Hartley. Kurze Zeit später verließ der Konvoi das Parlamentsgelände. Jill Biden winkte den Menschen zu, die sich am Straßenrand versammelt hatten. Die Bidens und Hunderte weitere Staats- und Regierungschefs sowie Monarchen und andere Würdenträger werden am Montag bei der Trauerfeier für die Queen in der Westminster Abbey erwartet.

                                            • 9/18/20224:18:31 PM

                                              Menschen nehmen in Sandringham Abschied von der Queen

                                              Eine große Zahl von Menschen hat nach Angaben der Polizei am Sonntag Abschied von der Queen an ihrem Landsitz Sandringham in der ostenglischen Grafschaft Norfolk genommen. Das Verkehrsaufkommen in den Straßen rund um das königliche Anwesen sei hoch, hieß es in einer Mitteilung der Norfolk Constabulary am Nachmittag. Die Menschen wurden daher um Geduld gebeten.In Sandringham verbringt die Royal Family traditionell Weihnachten und den Jahreswechsel. Der Vater von Queen Elizabeth II., George VI., war 1952 während eines Aufenthalts auf dem Landsitz gestorben.Auch in London waren am Tag vor dem Staatsbegräbnis für die am 8. September gestorbene Queen unzählige Menschen auf den Straßen. Einige schlugen bereits Zelte entlang der Prozessionsrouten in London auf, um ganz vorne mit dabei zu sein, wenn der Sarg durch die Straße der Hauptstadt gefahren wird.

                                              • William vor dem Tor von Sandringham.Picture AllianceWilliam vor dem Tor von Sandringham.Picture Alliance
                                              • 9/18/20221:30:02 PM

                                                Neuseeländische Premierministerin bekam guten Rat von der Queen

                                                Die neuseeländische Premierministerin Jacinda Ardern hat nach eigenen Angaben von der Queen einen guten Rat bekommen. „Du machst einfach weiter“, habe Königin Elizabeth II. ihr auf die Frage gesagt, wie sie es schaffe, ihr zeitraubendes Amt auszufüllen und auch noch Mutter zu sein. „Das war tatsächlich wahrscheinlich der beste und sachlichste Rat, den ich hätte bekommen können“, sagte Ardern am Sonntag in einem BBC-Interview. „Sie war nicht nur eine Königin, sondern eine sehr liebevolle und mütterliche Persönlichkeit.“

                                                • Jacinda Ardern und die Queen im Jahr 2018.Picture AllianceJacinda Ardern und die Queen im Jahr 2018.Picture Alliance
                                                • 9/18/20221:00:00 PM

                                                  Staatsoberhäupter signieren Kondolenzbuch in London

                                                  Einen Tag vor der Beerdigung von Queen Elizabeth II. haben sich angereiste Staatsoberhäupter in ein Kondolenzbuch eingetragen. Die Unterzeichnungen fanden im Lancaster House in London statt. 

                                                  Unter anderem sind diese Regierungschefs bereits in London und haben sich in das Buch eingetragen:
                                                  – der Premierminister der Fiji-Inseln, Josaia Voreqe Bainimarama
                                                  – die Präsidentin von Indien, Droupadi Murmu
                                                  – der Außenminister von Kolumbien, Alvaro Leyva 
                                                  – der Präsident von Gabon, Ali Bongo Ondimba 
                                                  – der Honduras-Botschafter Ivan Romero-Martinez
                                                  – der Eritrea-Botschafter Estifanos Habtemariam Ghebreyesus 
                                                  – der Präsident von Ghana, Nana Akufo-Addo
                                                  – die Präsidentin von Äthiopien, Sahle-Work Zewde
                                                  – Botschafter aus Costa Rica, Rafael Ortiz Fabrega 
                                                  – Botschafter aus Argentinien, Javier Figueroa 
                                                  – der Albanische Präsident Bajram Begaj 
                                                  – die Außenministerin von Bosnien & Herzegowina, Bisera Turkovic
                                                  – der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, Joe Biden

                                                  • Premierminister von Fiji, Josaia Voreqe Bainimaramapicture alliancePremierminister von Fiji, Josaia Voreqe Bainimaramapicture alliance
                                                  • 9/18/202212:36:38 PM

                                                    Mega-Aufreger: Präsident von Armenien schießt Foto am Sarg der Queen

                                                    Der Präsident von Armenien Wahagn Chatschaturjan muss scharfe Kritik einstecken. Bei einem Besuch in der Westminster Hall am Sonntagmorgen war er äußerst negativ aufgefallen. Beim Besuch am Sarg der verstorbenen Queen Elizabeth II soll er nicht nur lautstark mit seinem Gefolge gesprochen haben, wie Fotos beweisen, hat er sich von einem Mitarbeiter bei der Verneigung am Sarg fotografieren lassen. 

                                                    In der Westminster Hall gilt ein striktes Foto- und Video-Verbot. Außerdem wird um Ruhe gebeten. Selbst andere Trauernde sollen sich vom Verhalten des Präsidenten gestört gefühlt haben. Außerdem wird es als Respektlosigkeit gegenüber der Verstorbenen gewertet.

                                                    Wahagn Chatschaturjan gilt als Verbündeter des Kreml und Russland-Anführer Wladimir Putin. Ob er am Montag an der Beerdigung teilnehmen darf, ist noch nicht klar.

                                                  • 9/18/202212:16:02 PM

                                                    Big Ben läutet heute die Schweigeminute ein 

                                                    Das britische Parlament hat bestätigt, dass der Big Ben heute Abend um 20 Uhr BST (21 Uhr deutscher Zeit) die nationale Schweigeminute einläuten wird. Eine Minute später wird Big Ben erneut einmal läuten, um das Ende der Schweigeminute zu signalisieren.

                                                  • 9/18/202212:08:39 PM

                                                    Rührendes Lebewohl von Prinz Andrew: „Mami, deine Liebe zu einem Sohn…“

                                                    Prinz Andrew hat einen Tag vor der Beerdigung von Queen Elizabeth II. einen rührenden Brief an seine geliebte Mama verfasst. „Mama, deine Liebe zu einem Sohn, dein Mitgefühl, deine Fürsorge, dein Vertrauen werde ich für immer schätzen. Ich habe dein Wissen und deine Weisheit als unendlich empfunden, ohne Grenzen oder Begrenzungen“, heißt es darin. Worte, die besonders viel bedeutet, wenn man bedenkt, auf welch große Hilfe der Duke of York auch während seines Sex-Skandals zählen durfte. Die Queen hatte ihm in dieser schweren Zeit stets zur Seite gestanden. 

                                                    „Ich werde deine Einsichten, Ratschläge und deinen Humor vermissen. Während sich unser Buch der Erfahrungen schließt, öffnet sich ein anderes“, erklärt er in Anspielung auf die neue Regentzeit seines Bruders, König Charles III.

                                                  • 9/18/202212:00:00 PM

                                                    Beerdigung der Queen: Mehr als 10.000 Militär-Mitarbeiter im Einsatz

                                                    Mehr als 10 000 Mitglieder des britischen Militärs werden beim Staatsbegräbnis von Queen Elizabeth II. im Einsatz sein. „Es ist enorm“, sagte der Chef des Verteidigungsstabes, Admiral Tony Radakin, der BBC. Allein 6000 Soldaten, Mitglieder der Marine und der Luftwaffe werden an den Prozessionen in London und Windsor teilnehmen oder an den jeweiligen Routen stehen. Außerdem sollen Beamte den Rettungsdiensten helfen.

                                                  • 9/18/202211:30:00 AM

                                                    Mehr als 1000 Menschen in der Queen-Schlange medizinisch behandelt

                                                    In der Warteschlange für den aufgebahrten Sarg von Queen Elizabeth II. sind seit Mitte der Woche mehr als 1000 Wartende medizinisch behandelt worden. 136 mussten ins Krankenhaus gebracht werden, wie der London Ambulance Service am Sonntag mitteilte – 55 davon am Samstag.Bereits in den ersten Tagen hatten immer wieder einige Menschen Kreislaufzusammenbrüche und erlitten bei Stürzen teilweise Kopfverletzungen. Bis die Wartenden am Sarg der Queen ankommen, müssen sie stundenlang in der kilometerlangen Schlange entlang der Themse stehen – zeitweise betrugen die Wartezeiten um die 24 Stunden.

                                                  • 9/18/202211:08:50 AM

                                                    Londoner Börse schließt zum Queen-Begräbnis

                                                    Die Londoner Börse bleibt am Montag wegen des Staatsbegräbnisses von Queen Elizabeth II. wie erwartet geschlossen. Sie werde erst am Dienstag wieder öffnen. „Wir sind tief traurig über den Tod Ihrer Majestät Königin Elizabeth II.“, hieß es am Sonntag auf der Homepage der Börse. „Unser Mitgefühl und Beileid gilt der königlichen Familie.“

                                                  • 9/18/202210:26:49 AM

                                                    Ansage in London: Nicht mehr in der Schlange vor der Westminster Hall anstellen

                                                    Das britische Kulturministerium hat am Sonntag dazu aufgerufen, sich nicht mehr in der Warteschlange zum Sarg der Queen anzustellen. Im Laufe des Sonntags sollte eine Entscheidung gefällt werden, wann die Schlange geschlossen wird, teilte das Ministerium auf Twitter mit. „Um Enttäuschungen zu vermeiden, fahren Sie nicht mehr los, um sich in die Warteschlange einzureihen“, twitterte das Ministerium.Am Montagmorgen um 6.30 Uhr (Ortszeit) sollte das „Lying-in-State“, wie die mehrtägige Aufbahrung der Queen im britischen Parlament in London genannt wird, enden. Am Vormittag steht dann der Staatsakt für die Königin in der Westminster Abbey an, bevor sie am Abend im Kreis ihrer Familie in Windsor beigesetzt wird.

                                                  • 9/18/20229:27:49 AM

                                                    Staatsbegräbnis der Queen: Übertragung auf großen Leinwänden

                                                    Das Staatsbegräbnis von Queen Elizabeth II. soll am Montag auch auf Leinwänden an vielen Orten in Großbritannien zu sehen sein. Wie die britische Nachrichtenagentur PA berichtet, soll es live in rund 125 Kinos im Land und in einigen Kathedralen übertragen werden. Im Holyrood Park vor dem königlichen Palast im schottischen Edinburgh soll eine große Leinwand aufgestellt werden.
                                                    Die Königin war am 8. September im Alter von 96 Jahren gestorben. Bis Montagmorgen noch ist ihr Sarg in London aufgebahrt. Dann soll es einen Staatsakt in der Westminster Abbey geben, bevor sie am Abend im Kreis ihrer Familie in Windsor beigesetzt wird.

                                                  • 9/18/20228:59:24 AM

                                                    Zukunft der Krone: Palastberater empfehlen Teilnahme von Prinz George an Beerdigung der Queen

                                                    Prinz William und Prinzessin Kate soll von Palastberatern stärkstens empfohlen worden sein, den 9-jährigen Prinz George mit zur Beerdigung der Queen zu bringen. Die Mentoren hätten laut „Daily Mail“ wegen der großen Botschaft darauf gedrängt. Immerhin sei Prinz George als Platz 2 in der Thronfolge die Zukunft der Krone. Man könne so die „Nation von der Erbfolge überzeugen“. 

                                                    • 9/18/20228:38:12 AM

                                                      Margot Käßmann: „Queen war beruhigender Anker“

                                                      In der Trauer um die britische Königin Elizabeth II. spiegelt sich nach den Worten der evangelischen Theologin Margot Käßmann eine „Sehnsucht nach Großmüttern“ wider. „Dieser Typus Mensch scheint uns zu fehlen“, schrieb die frühere Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) in ihrer Kolumne für „Bild am Sonntag“. In einer Welt mit heftigen Krisen und Kriegen sei die Queen für viele Menschen „ein beruhigender, lebenserfahrener Anker“ gewesen.
                                                      Gleichzeitig würden in der Gesellschaft Alte oft als überflüssig gesehen, beklagte Käßmann. Die Einsamkeit im Alter sei meist groß, Kinder hätten keine Zeit, Enkel schon gar nicht: „Wer braucht denn jemanden, der nichts mehr kann als zuhören, wenn andere in hohem Tempo im Internet, auf Twitter und Instagram unterwegs sind?“
                                                      „Die Trauer um die Queen zeigt: Da ist Umdenken gefragt!“, schrieb die frühere hannoversche Landesbischöfin. Eine Gesellschaft brauche die jungen Leistungsfähigen. „Aber wir brauchen auch diejenigen mit Lebenserfahrung und Altersweisheit, die einfach da sind, zuhören können und Humor haben. Sie verdienen unseren Respekt.“ Königin Elizabeth II. war am 8. September im Alter von 96 Jahren gestorben.

                                                    • 9/18/20227:40:00 AM

                                                      Sozialforscher: „Hälfte der Weltbevölkerung“ wird Queen-Beisetzung anschauen

                                                      Aus Sicht des Sozialforschers Marcel Schütz steht mit der Beisetzung von Königin Elizabeth II. das größte mediale Ereignis aller Zeiten bevor. „Experten rechnen damit, dass am Montag mehr als 4,1 Milliarden Menschen einschalten, mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung“, sagte der Professor für Organisation und Management von der Northern Business School Hamburg dem Evangelischen Pressedienst (epd). „Der Mythos Elizabeth II. wird jetzt nicht geboren, er wird vollendet. Mehr Weltbühne geht nicht.“
                                                      Die weltweite Anteilnahme werde durch gegenwärtige Krisen womöglich noch befördert. „Erst Seuche, dann Krieg, und jetzt stirbt noch die Queen – so denkt manch einer spontan“, sagte der Soziologe. Hinzu kämen wirtschaftliche Verwerfungen und, im Vereinigten Königreich, politische Instabilität. „Vor diesem Hintergrund ist der Tod von Elizabeth II. eine Abwechslung, etwas Vertrautes aus alten Zeiten, das nichts mit Politik, Energiekosten und Beschränkungen zu tun hat.“ Als Jahrhundertfigur des 20. Jahrhunderts habe die Queen für die Briten, aber auch für viele Deutsche, die Verbindung zu einer scheinbar stabileren Vergangenheit repräsentiert. „Daher haben viele das Gefühl, dass mit ihr eine Ära endet.“
                                                      Die Faszination der britischen Monarchie rühre auch daher, dass sie im Grunde ein Anachronismus sei. „Der Reiz von Institutionen liegt überhaupt darin, dass sie immer etwas aus der Zeit Gefallenes, etwas Überzeitliches an sich haben“, erklärte Schütz. Ähnlich verhalte es sich mit der Kirche, deren Rituale ebenso für Kontinuität und Tradition stünden wie die der Monarchie. „Ein größerer Kontrast zum hektischen, nervigen und stressigen politischen Tagesgeschäft ist kaum denkbar.“

                                                    • 9/18/20227:10:00 AM

                                                      Beim Palast-Lunch: Prinzessin Kate trug Kette der Queen

                                                      Prinzessin Kate tritt in die Style-Fußstapfen der Queen. Bei einem Lunch, den König Charles II. am Samstagmittag im Buckingham Palast für die Generalgouverneure veranstaltet hat, trug Kate eine Kette der verstorbenen Monarchin, die sie zu vielen öffentlichen Anlässen getragen hatte. Es handelt sich um eine dreigliedrige weiße Perlenkette. 

                                                      • picture alliancepicture alliance
                                                      • 9/18/20226:40:00 AM

                                                        Staatsoberhaupt von Südkorea auf dem Weg nach London

                                                        Der südkoreanische Präsident Yoon Suk-yeol und seine Frau Kim Keon-hee sind auf dem Weg nach London, um an der Beerdigung von Queen Elizabeth teilzunehmen. Ihre Ankunft wird für Sonntag (18. September) erwartet.

                                                        Die Entscheidung, an der Beerdigung teilzunehmen, spiegele die historische Bedeutung der bilateralen Beziehungen Südkoreas zu Großbritannien, die Errungenschaften von Königin Elizabeth und die Zuneigung wider, die die Monarchin Südkorea seit ihrem Besuch im Jahr 1999 entgegengebracht habe, sagte der nationale Sicherheitsberater Kim Sung-han.

                                                        Yoon wird nach der Beerdigung nach New York weiterreisen, um an der UN-Generalversammlung teilzunehmen, wo er voraussichtlich am 20. September eine Grundsatzrede halten wird. 

                                                      • Load more
                                                      • Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel