"LOL" wird trotz Mirco Nontschews Tod wie geplant gezeigt

Die Fans von Mirco Nontschew dürfen ihr Idol doch noch einmal in einem neuen Format bewundern. Am Samstag wurde bekannt, dass der Comedian leblos in seiner Berliner Wohnung gefunden wurde. Zu den Todesumständen gibt es derzeit noch keine genaueren Informationen. Ende Oktober hatte er noch für die dritte Staffel der Amazon-Show LOL: Last One Laughing vor der Kamera gestanden. Die Ausstrahlung der Folgen war für das Frühjahr des nächsten Jahres geplant. Nach Mircos Tod wurde jedoch spekuliert, ob die Sendung überhaupt gezeigt wird – und wenn ja, ob seine Szenen herausgeschnitten würden. Doch jetzt steht fest: „LOL“ wird nach Plan fortgesetzt.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel