Magateure Fake-Hochzeit gekauft: Beatrice-Egli-Fan betrogen!

Beatrice Egli (33) kann kaum glauben, was passiert ist. Die Teilnahme bei DSDS verhalf der Schlagersängerin zum großen Durchbruch. Die Schweizerin rockt die großen Bühnen und begeistert regelmäßig Tausende Fans bei ihren Konzerten. Auch die Männer liegen der Blondine dort zu Füßen. Das hat sich nun allerdings eine miese Betrügerbande zum Vorteil gemacht und einen Fan der Musikerin um seine Ersparnisse gebracht: Hanspeter aus dem Berner Oberland investierte jede Menge Geld in eine Fake-Hochzeit.

Der 60-Jährige berichtete gegenüber Bild, dass er auf einer Internet-Plattform von einer Person angeschrieben wurde, die sich als Beatrice ausgegeben hatte: „Sie schrieb mir liebe Worte und dass sie in Not sei. Ihr Management würde sie mobben, ihr keine Gagen ausbezahlen. Würde ich ihr helfen, könnten wir uns treffen. Sogar eine Hochzeit sei möglich.“ Der Ex-Bäcker sei auf die Masche reingefallen – immerhin habe er sich sehnlich gewünscht, dass aus ihm und der 33-Jährigen mehr wird. Insgesamt 75.000 Euro überwies er in Hoffnung auf eine Beziehung und die Trauung mit Beatrice auf ein australisches Konto. „Ich wollte Beatrice helfen. Meine Ersparnisse sind weg“, betonte Hanspeter.

Und er ist bei Weitem nicht das einzige Opfer der Gauner. Mittlerweile hat sich Beatrice selbst dazu zu Wort gemeldet. „Mehrere Fans kamen in die Metzgerei meiner Eltern in meiner Heimatstadt Pfäffikon, erzählten meiner Mutter von meiner angeblichen Not. Sie klärte sie auf“, erzählte sie. Ein Mann habe sogar schon die Dorfkirche für die Hochzeit reserviert. Dass ihre Fans so ausgenutzt und betrogen wurden, schockiert die Sängerin. „Ich weiß, dass sie für mich durchs Feuer gehen würden. Doch ich hoffe, dass sie eins wissen, ihre Treue zu meiner Musik und zu mir als Person ist das Wertvollste und keiner auf Erden muss mir das jemals mit Geld beweisen“, stellte sie klar.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel