Manipuliert Johannes "Kampf der Realitystars"-Konkurrenz?

Bei Kampf der Realitystars beginnt der Endspurt – für Johannes Haller (32) scheint das wohl der passende Zeitpunkt zu sein, um ganz tief in die Trickkiste zu greifen. Im Halbfinale müssen vier der Kandidaten ihre Koffer packen. Dem Bachelor in Paradise-Star graut es offenbar davor, seinen Show-Buddys Momo Chahine und Melissa (24) womöglich Adieu sagen zu müssen. Versucht er etwa, die Entscheidungen der anderen Kandidaten zu beeinflussen?

Der Kuppelshow-Charmeur nimmt sich zunächst Ex-Fußballer Kevin Pannewitz zur Brust und redet auf ihn ein: “Das musst du mir jetzt einfach blind glauben… Wenn du die beiden jemals wählst, dann ist es für mich scheiße. Ich würde dir das echt krumm nehmen”, betont er im Vier-Augen-Gespräch. Außerdem würde Kevin, sollte er Melissa wählen, zum Hass-Kandidaten werden. Trotzdem meint Johannes, dass er auf keinen Fall ein Manipulator sei. Auf seinen “gut gemeinten Tipp” kann der ehemalige Sportler dennoch gut und gerne verzichten, wie sich dann herausstellt: “Ich bin Mensch, der sich nicht lenken lässt – weil ich meinen eigenen Kopf habe”, erklärt Kevin.

Als ausgekochtes Schlitzohr hat Johannes aber einen Plan B, um seine Melissa vor einem Rauswurf zu bewahren. In einem Spiel, in dem es wieder darum geht, sich vor der Nominierung zu schützen, gibt er ihr einen klaren Hinweis. “Ich kann doch selber entscheiden, ob ich ihr helfe oder nicht”, meint er anschließend. Die Konkurrenz ist davon aber nicht begeistert. “Das finde ich kacke”, schimpft Steff Jerkel beispielsweise.

“Kampf der Realitystars – Schiffbruch am Traumstrand”: seit 22. Juli immer mittwochs um 20:15 Uhr bei RTL2 und auf TVNOW.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel