Marion Fedder hält bewegende Abschiedsrede für ihren Mann

28 Jahre spielte er im “Großstadtrevier” den Polizisten Dirk Matthies. Im Michel verneigte sich Hamburg vor Jan Fedder und nahm Abschied. Marion Fedder wählte dabei bewegende Worte. 

Gut zwei Wochen später fand nun im Hamburger Michel die große Trauerfeier für Jan Fedder statt. Ehefrau Marion nahm dabei mit bewegenden Worten Abschied von ihrem Mann: “Mein geliebter Jan, das ist der schwerste Gang, den ich je machen musste. Du warst meine Familie, mein Mann, mein Fels, mein engster Vertrauter, mein alles”, sagte sie.

“Deine letzte Reise” – Witwe mit gebrochener Stimme

Ihre bildete den Abschluss der Trauerfeier vor rund 2.000 Gästen. Mit gebrochener Stimme stand sie am Rednerpult und nahm von “ihrem Jan” Abschied. Die Umgebung war ihr bestens bekannt. Vor 20 Jahren gaben sich Marion und Jan in dieser Kirche das Jawort – Jan Fedders Wunsch war es, in dieser Kirche verabschiedet zu werden.

Ihre abschließenden Worte an ihren verstorbenen Ehemann lösten emotionale Reaktionen im Publikum aus, das auch aus zahlreichen Prominenten bestand: “Nun muss ich dich auf deine letzte Reise schicken, einmal noch über die Reeperbahn – das hast Du dir gewünscht – und dann heißt es schlafen eine lange, lange Zeit. Endlich Ruhe haben und träumen von all den schönen Dingen, die du erlebt hast. Mein geliebter Jan, schlaf gut.”

  • Bewegende Trauerfeier : So wurde TV-Legende Jan Fedder verabschiedet
  • “Ein letzter Funkspruch”: Mysteriöse Traueranzeige für Jan Fedder
  • Trauer um Dirk Matthies: ”Großstadtrevier” nimmt Abschied von Jan Fedder

Zum Abschluss ihrer Rede im Michel gab es tosenden Applaus. Danach wurde Jan Fedders Sarg aus dem Michel getragen und der Trauerkonvoi setzte sich in Bewegung – unzählige Menschen stellten sich bei der Fahrt durch Hamburg an den Rand der Wegstrecke. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel