Megan Thee Stallion: Mutmaßlicher Schütze angeklagt

Vor wenigen Monaten behauptete Megan Thee Stallion angeschossen worden zu sein. Bei dem Vorfall habe sie laut eigener Angaben Schussverletzungen an beiden Füßen erlitten. Der mutmaßliche Täter soll ihr Musikerkollege Tory Lanez gewesen sein. Der Rapper war noch in derselben Nacht wegen Waffenbesitzes festgenommen worden.

Wie „Bossip“ berichtete, wurde er nicht nur wegen Tragens einer geladenen, nicht registrierten Pistole angeklagt. Er muss sich auch wegen Gebrauchs und wegen eines Angriffs mit einer halb automatischen Feuerwaffe vor den Richtern behaupten.

Tory soll eine Freundin in den Hollywood Hills angegriffen haben. Ob es sich dabei um Megan Thee Stallion handelt, wurde offiziell noch nicht bestätigt. Die Verlesung der Anklage ist für den 13. Oktober angesetzt und im schlimmsten Fall könnten auf Tory 22 Jahre Haft zukommen.

Foto: (c) Michael Sherer / PR Photos

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel