Meghan Markle + Prinz Harry: Porno-Verbot! DAFÜR lässt sich Herzogin Meghan jetzt bezahlen

Selbst ehemalige Royals müssen sehen, wie sie ihren Lebensunterhalt verdienen – so auch Meghan Markle und Prinz Harry. Das in den USA wohnhafte Paar bietet jetzt seine Villa für Untermieter an – mit einer Bedingung.

Seit einigen Monaten sind Meghan Markle und Prinz Harry ihrer einst royalen Pflichten ledig – die Herzogin und der Herzog von Sussex haben sich auf eigenen Wunsch aus der ersten Reihe der Vollzeit-Royals zurückgezogen, um ein eigenständiges Leben zu führen und sich finanziell auf eigene Füße zu stellen.

Herzogin Meghan und Prinz Harry: Neue Einkommensquelle aufgetan

Inzwischen haben Herzogin Meghan und Prinz Harry im US-Bundesstaat Kalifornien, dem Geburtsort von Meghan Markle, ihren Lebensmittelpunkt gefunden. Nach Zwischenstationen in Kanada und Los Angeles lebt das Paar mit Söhnchen Archie nun in einem luxuriösen Anwesen in Montecito, Santa Barbara. Doch das Leben in Saus und Braus scheint seinen Tribut zu fordern: Wie in britischen Medien wie der “Daily Mail” derzeit zu lesen ist, sah sich Meghan Markle gezwungen, eine neue Einkommensquelle inmitten der Corona-Pandemie aufzutun, um die Haushaltskasse zu füllen.

Untermieter gesucht! Meghan Markle öffnet ihre Villa in Montecito

Während andere Hausbewohner auf Optionen wie Untervermietung zurückgreifen, um ihre Immobilie besser zu nutzen, entschieden sich Meghan Markle und Prinz Harry offenbar für weniger langfristige “Mitbewohner”. Die Villa von Herzogin Meghan und Prinz Harry ist nämlich ab sofort stundenweise zur Vermietung zu haben – und zwar für Kreative, die eine schicke Kulisse für Filmarbeiten oder Fotoaufnahmen in Kalifornien suchen.

Meghan Markles Villa für Filmarbeiten und Fotoshootings angeboten

Auf einer Webseite, die sich auf die Kurzzeitvermietung von Luxusanwesen spezialisiert, ist das Heim von Meghan, Harry und Archie brandaktuell gelistet. Der Annonce zufolge bietet die Immobilie Platz für eine bis zu 15-köpfige Crew, Parkplätze stünden für maximal 50 Personen bereit. Wer sich bei Meghan und Harry einmieten möchte, kann das für eine Mindestdauer von zehn Stunden tun, um sein kreatives Projekt zu verwirklichen. Bei einem Stundensatz von 700 US-Dollar dürfte Herzogin Meghan also pro Buchung ein hübsches Taschengeld einstreichen.

Rauchverbot, kein Alkohol, Pornos streng verboten! Meghan Markle stellt Regeln für Untermieter auf

Welche Filmaufnahmen in ihrem Haus stattfinden, das haben Prinz Harry und Meghan Markle bereits im Voraus knallhart festgelegt: Pornofilme oder ähnliche anstößige Projekte sind in der als “italienische Villa” angepriesenen Casa Sussex strengstens untersagt! Ebenfalls tabu sind in der Location mit eigenem Pool und ausladenden Grünflächen Haustiere, Zigaretten, Alkohol oder Koch-Orgien. Musikvideos, Fotoshootings oder ähnliches dürfte jedoch der “Daily Mail” zufolge kein Problem sein – man darf gespannt sein, wann Herzogin Meghans Heim das erste Mal in einem Videoclip zu sehen sein wird…

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel