"Mein Schutzengel": Millie Bobby Brown trauert um ihre Oma

Millie Bobby Brown (16) trauert um ein geliebtes Familienmitglied. Eigentlich könnte es für die junge Schauspielerin gar nicht besser laufen. Mit ihrer Hauptrolle in der Science-Fiction-Serie Stranger Things wurde die gerade einmal 16-jährige Britin über Nacht berühmt. Und auch ihr nächstes großes Projekt “Enola Holmes” ist auf Netflix ein voller Erfolg. Jetzt aber meldete sich die Emmy-Nominierte mit sehr traurigen Nachrichten bei ihrer Community: Millies Oma ist verstorben.

Auf Instagram nahm das Nachwuchstalent deshalb mit einem rührenden Statement Abschied von ihrer Großmutter, die an Alzheimer erkrankt war: “Ich finde gerade keine Worte, die Sinn ergeben. Ich hoffe, du wachst über mich und beschützt mich. So, wie du es getan hast, als ich klein war. Ich habe dich mehr geliebt, als irgendjemand jemals jemanden lieben könnte”, schrieb sie zu einem Video, in dem sie ihrer Oma einen Kuss auf die Wange gibt. Millie bedankte sich für all die Erinnerungen, die sie ihr ihr ganzes Leben geschenkt habe. “Sie ist wirklich mein Schutzengel.”

Wirklich realisieren könne sie den Tod bislang noch nicht: “Es gibt Phasen, in denen ich nicht aufhören kann zu weinen, dann lache ich über die Erinnerungen und dann sitze ich da und versuche zu verstehen, was passiert ist”, erklärte sie ihre Trauer. Aufgrund der aktuellen Gesundheitskrise habe sie ihre Oma nicht mehr besuchen können, sie hätten sich lediglich über FaceTime sehen können – doch diese Momente wolle Millie nie vergessen.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel