Missbrauchsvorwurf gegen Steven Tyler: Opfer meldet sich

Steven Tylers (74) mutmaßliches Opfer erinnert sich zurück. Vor wenigen Tagen machten schockierende Nachrichten die Runde. Der Frontmann der Band Aerosmith wird beschuldigt, 1973 eine Beziehung zu der damals 16-jährigen Julia Misley eingegangen zu sein, sie Alkohol und Drogen ausgesetzt zu haben und sie auch zu einer Abtreibung gezwungen zu haben. Nun meldete sich Julia selbst zu Wort und sprach über ihre Erfahrungen.

In einem Statement, das Fox News Digital vorliegt, erzählt die inzwischen 65-Jährige unter anderem, wie es damals zu der Abtreibung gekommen ist. So habe Steven ihr damals erzählt, ihr ungeborenes Kind hätte durch den bei einem Wohnungsbrand inhalierten Rauch Schaden genommen und sie auf diese Weise zu dem Eingriff überreden wollen. Als sie sich dagegen gesträubt hatte, soll der Musiker ihr angedroht haben, sie nicht mehr zu unterstützen.

Auch erklärte Julia in ihrem Schreiben, warum sie erst jetzt die Klage gegen den Sänger eingereicht hat. „Ich gebe diese Erklärung ab, weil ich im Alter von 65 Jahren entdeckt habe, dass ich durch eine kürzliche Gesetzesänderung eine neue Möglichkeit habe, rechtlich gegen diejenigen vorzugehen, die mich in meiner Jugend missbraucht haben“, schilderte sie. Julia wolle anderen Opfern Mut machen, ebenfalls ihre Stimme zu erheben und ihre Peiniger zu stellen.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel