Mit Look unzufrieden: Fällt GNTM-Maria bei Designerin durch?

Bei Germany’s next Topmodel möchte Anna-Maria Schimanski (21) eigentlich ihr Bestes geben – in der zweiten Folge der Castingshow scheint das aber nicht ganz so gut zu funktionieren. Schon beim Dreh für den Sendungs-Opener konnte die Flensburgerin Heidi Klum (47) nicht überzeugen und jetzt kommt auch schon die nächste Stolperfalle: Maria hinterfragt ihren von Marina Hoermanseder designten Catwalk-Look – und das kommt bei der Modeschöpferin, die diese Woche auch als Gastjurorin fungiert, gar nicht gut an.

Die 21-Jährige ist sich nicht sicher, ob ihr Kleid wirklich richtig sitzt, da es am Oberkörper etwas absteht und sie dadurch von oben auf ihre eigenen Brüste blicken kann. Die gehörlose Kandidatin fragt Marina mithilfe ihrer Gebärdendolmetscherin, ob das wirklich so aussehen soll. “Als Model muss man schon das anziehen, was einem zugeteilt wird”, zeigt sich die Österreicherin wenig begeistert. Auch nach einem prüfenden Blick auf den Look ist sie davon überzeugt, dass er perfekt sitzt.

“Ich sag dir eins: Der Look sieht nach Vollgas aus, aber du siehst aus, als ob du nicht happy wärst und das darfst du als Model nicht”, verdeutlicht die Designerin. Die gelernte Buchbinderin betont zwar, dass ihr das Outfit sehr wohl gefalle, Marina kann sie davon aber nicht überzeugen: “Wenn ich einen Catwalk plane und Models caste und jemand sagt ‘gefällt mir nicht’, ist das für mich schnell ein Ausschlusskriterium.”


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel