MTV Video Music Awards finden in Gedenken an 9/11 in New York statt

MTV Video Music Awards finden in Gedenken an 9/11 in New York statt

Anschläge jähren sich zum 20. Mal

Die MTV Video Music Awards kehren als Live-Veranstaltung zurück. Das gab der Sender unter anderem auf Twitter bekannt. Das Event wird am 12. September im Barclays Center im New Yorker Stadtteil Brooklyn stattfinden. Wie “Variety” berichtet, wurden noch keine Künstler für die Show bekannt gegeben. Laut einer Ankündigung wird die Zeremonie, die in über 175 Ländern ausgestrahlt wird, jedoch “Auftritte einiger der größten Stars der Musik zeigen und die Rückkehr der Live-Unterhaltung feiern”.

MTV will mit der Veranstaltung und in der Woche davor mit einzelnen Aktionen auch an die Terroranschläge auf das New Yorker World Trade Center am 11. September 2001 erinnern, die sich zum 20. Mal jähren. Laut Ankündigung wolle man die Verstorbenen, ihre Familien, die Verletzten und die Ersthelfer ehren.

Ursprünglich sollte die jährliche Preisverleihung im vergangenen Jahr am 30. August im Barclays Center über die Bühne gehen. Stattdessen fand die Show virtuell und als Open Air statt, mit Live-Performances an verschiedenen Orten innerhalb des Big Apple und zum Teil komplett ohne Publikum. Bei den Nominierungen lagen Ariana Grande (27) und Lady Gaga (35) ganz vorne. Am Ende konnten die beiden Sängerinnen jeweils vier Auszeichnungen holen, genau wie BTS, die damit ebenfalls zu den großen Gewinnern zählen.

spot on news

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel