Mutter erinnert sich unter Tränen: Neue Details zum tragischen Tod von Naya Rivera

Mutter erinnert sich unter Tränen: Neue Details zum tragischen Tod von Naya Rivera

Naya Rivera starb vor genau einem Jahr

Ob sie diese Tragödie jemals verkraften werden? Ein Jahr ist es her, dass für Familie, Freunde und Fans von Naya Rivera (†33) eine Welt zusammengebrochen ist. Vor exakt 12 Monaten verschwand die Schauspielerin bei einem Bootsausflug mit Sohn Josey (6) auf dem Lake Piru in Kalifornien spurlos. Erst Tage später konnte ihre Leiche von Suchtrupps aus dem Gewässer geborgen werden. Pünktlich zu ihrem ersten Todestag erinnern sich ihre Liebsten jetzt mit rührenden Worten an sie.

Mama Yolanda erinnert sich unter Tränen

Für die Familie scheint es noch immer unvorstellbar zu sein, dass Naya Rivera nie wieder zurückkehren wird. Unter Tränen erinnert sich jetzt ihre Mama Yolanda Previtire im Interview mit „ABC News“ an den letzten Tag mit ihrer geliebten Tochter. Als Naya schon auf dem Wasser war, habe sie ein letztes Mal mit ihr telefoniert: „Ich habe gesagt: ‘Ich liebe dich, ruf mich an, wenn du aus dem Wasser raus bist’.“ Doch ihr Telefon sei stumm geblieben.

Stattdessen habe Yolanda einen Call von der Wasserrettung erhalten, wie sie schildert: „Sie haben zu mir gesagt: ‘Machen Sie sich keine Sorgen, wir haben Josey, aber Ihre Tochter wird vermisst’. Es war fast wie ein Zwang, ich kann es nicht erklären. Ich wurde nach hinten gezogen und habe nur noch geschrien.“ Zu diesem Zeitpunkt dürfte Naya schon nicht mehr am Leben gewesen sein. Ihr Leiche konnte erst fünf Tage später aus dem Lake Piru geborgen werden. Auch dank Yolanda. Wie sie jetzt offenbart, habe sie Screenshots von ihrem letzten Facetime-Call mit Naya gemacht: „So konnten sie nachvollziehen, wo auf dem See sie sich befunden hat.“

Nayas Schwester zieht jetzt ihren Sohn groß

Mittlerweile hat sich die Familie neu sortiert. Nayas jüngere Schwester Nickayla Rivera ist schon kurz nach der Tragödie bei ihrem Neffen Josey und dessen Papa Ryan Dorsey eingezogen, um bei der Erziehung behilflich zu sein. „Schon als wir ihn nach dem Fund auf dem Lake Piru aufgenommen haben, wusste ich, dass ich eine neue Rolle zu übernehmen habe“, erzählt sie jetzt.

Josey habe die Situation gut weggesteckt und würde alle stets an den großen Verlust erinnern: „Er ist eine jüngere Version von Naya“, schwärmt Yolanda, bevor Nickayla ergänzt: „Er liebt es, zu entertainen. Er liebt es, aus voller Kehle zu singen…“ Da scheint er also tatsächlich ganz nach seiner Mama zu kommen.

Immerhin hatte Naya als lesbische Santana Lopez in der Musical-Serie „Glee“ ihren großen Durchbruch in Hollywood gefeiert. Eine Besonderheit für so viele Menschen, wie sich Nickayla jetzt erinnert: „Sie wusste gar nicht, was sie für einen großen Einfluss auf andere Menschen hatte. Fans sind immer zu ihr gekommen und haben gesagt: ‘Du hast mein Leben gerettet.’ Sie hat, obwohl sie geschauspielert hat, Menschen berührt.“ Und genau daran wolle sich ihre Familie auch in Zukunft stets erinnern: An die Liebe, die Naya weitergegeben hat. (cch)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel