Nach Ehekrise-Schlagzeilen: Jetzt meldet sich Kim Gloss zu Wort

Wirbel um getrennte Schlafzimmer

Nach Ehekrise-Schlagzeilen: Jetzt meldet sich Kim Gloss zu Wort

Ehekrise bei Kim Gloss und ihrem Alex Beliaikin! Diese Schlagzeile erwischte die 29-Jährige vergangene Woche eiskalt. Der Auslöser? Ein Video, in dem Kim offenbarte,
dass sie und ihr Mann aktuell getrennte Schlafzimmer haben. Was ist dran? Kim spricht Klartext.

Warum sollen beide schlaflose Nächte haben?

„Ich möchte dazu sagen, es war meine Entscheidung und ich stehe voll und ganz dahinter“, stellt die 29-Jährige im RTL-Interview klar. Warum sollten sie beide schlaflose Nächte haben, wenn zwei Schlafzimmer zur Verfügung stünden. Sie gönne ihrem Mann den Schlaf, weil der auch viel arbeite.

Dass Alex einen Shitstorm kassiert, weil er nicht mit Kim und dem Baby in einem Raum schläft, sei für sie nicht nachvollziehbar. „Es ist nicht so, dass er nichts macht“, stellt sie dabei klar. Es gebe eine Art Schichtsystem. „Ich gebe morgens die Kleine meinen Mann, er kuschelt noch mit ihr, nimmt sie auf den Arm und ich kann noch meine zwei bis drei Stündchen länger schlafen“, so die ehemalige DSDS-Teilnehmerin, die im Juli zum zweiten Mal Mama geworden ist.

Kim Gloss gibt eine Room-Tour

„Er hat nicht die Brust und er kann nicht stillen“, ergänzt sie an dieser Stelle noch. Wenn sie eh nachts wach sei, habe sie auch kein Problem damit, die Kleine zu wickeln. (abl)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel