Nach Festival-Massenpanik: Erstes Statement von Travis Scott

Nun äußert er sich zu der Tragödie. Am Freitagabend performte Rapper Travis Scott (29) auf seinem eigens ins Leben gerufenen Festival Astroworld. Doch bei seinem Auftritt kam es zu einem tragischen Vorfall: Bei einer Massenpanik wurden über 300 Menschen verletzt – acht Zuschauer starben später im Krankenhaus. Für den Musiker ein riesiger Schock: Im Netz gibt Travis nun ein Statement ab, das seine tiefe Erschütterung zum Ausdruck bringt.

Auf Twitter ringt der „SICKO MODE“-Interpret um Worte. „Ich bin absolut erschüttert über das, was sich gestern Abend ereignet hat. Meine Gedanken sind bei all den Angehörigen und all denjenigen, die von dieser Tragödie betroffen sind“, schreibt der 29-Jährige im Netz. Travis stelle sich seiner Verantwortung als Organisator und arbeite eng mit der Polizei von Houston zusammen.

Doch nicht nur Travis selbst äußerte sich zu dem Vorfall, auch das Festival veröffentlichte bereits ein langes Statement auf seiner Instagram-Seite. „Unsere Gedanken sind heute Abend bei der Astroworld-Festivalfamilie – vor allem bei denen, die wir verloren haben und deren Angehörigen“, hieß es. Die geplanten Konzerte für Samstag wurden allesamt abgesagt.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel