Nach "Kampf der Realitystars": Von ihnen ist Sam enttäuscht!

Sam Dylan (29) packt über seine Kampf der Realitystars-Konkurrenten aus! In dem TV-Format konnte sich der ehemalige Prince Charming-Kandidat durchsetzten und belegte im großen Finale hinter Kevin Pannewitz (28) den zweiten Platz. Im Laufe der Sendung fiel der 29-Jährige jedoch nicht nur durch seinen Kampfgeist auf, sondern auch durch seine zahlreichen Streitereien mit seinen Show-Kollegen. Von zweien ist Sam auch im Nachhinein noch sehr enttäuscht – und möchte nichts mehr mit ihnen zu tun haben!

Im Promiflash-Interview verriet er, dass er mit Momo Chahine und Marcellino Kremers keinen Kontakt mehr haben wolle. “Beide haben immer versucht, Georgina und mich rauszuekeln”, erklärte er genauer. Zudem sei Momo nicht so freundlich, wie er immer vorgebe: Er habe sogar versucht, Willi Herren (45) gegen Sam und Georgina aufzuhetzen, nachdem Letztere dem Sänger geraten hatten, den Ballermann-Star auf die Abschussliste zu setzen. Und Marcellino würde sich nur über seinen Körper definieren. “Als Johannes ihm die Frage gestellt hat: ‘Nie mehr Sex oder nie mehr Sport?’ hat Marcellino doch tatsächlich geantwortet ‘nie wieder Sex’. Ich bin fast aus allen Wolken gefallen”, schilderte der gebürtige Cloppenburger verständnislos.

Von Georgina scheint Sam dagegen alles andere als enttäuscht zu sein: “Ich bin froh, dass ich Georgina an meiner Seite hatte. Wir haben dieses Format zusammen gerockt.” Sie habe ihm dabei geholfen, die Wohnsituation mit den anderen zunächst fremden Menschen erträglicher zu machen.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel