Nach Megxit: Behalten Meghan und Harry ihre Babygeschenke?

Der Rückzug aus der britischen Königsfamilie hatte für Prinz Harry (36) und seine Frau Meghan (39) einige Veränderungen zur Folge. Nachdem das Paar seine royalen Pflichten niedergelegt hat und nach Los Angeles gezogen ist, führen sie ihr Leben nun in Eigenregie. Damit darf die werdende Mutter in ihrer zweiten Schwangerschaft auch mehr Freiheiten genießen. Anders als bei ihrem Erstgeborenen Archie (1) dürften sie und Harry dieses Mal womöglich sogar ihre Babygeschenke behalten.

Wie The Sun berichtet, herrschen für Mitglieder der Königsfamilie strenge Regeln, was das Akzeptieren von Geschenken angeht. Somit hatten Meghan und Harry Präsente, die sie zu Archies Geburt erhalten hatten, nicht annehmen dürfen, wenn sie die Menschen dahinter nicht kannten – ausgenommen der von öffentlichen Körperschaften. Dadurch soll sichergestellt werden, dass kein Royal je in eine Art Verbindlichkeit gegenüber des Geschenkgebers gerät. Nachdem sich die werdenden Eltern inzwischen aber von “der Firma” abgewandt haben, ist es wahrscheinlich, dass sie die Geschenke von Freunden, Familie und anderen Gratulanten behalten dürfen.

Lange wird es auch nicht mehr dauern. Schon im Sommer soll es so weit sein und Archies Schwester wird zur Welt kommen. Und selbst die Entbindung der Kleinen wird weniger royal als die des großen Bruders: Anstatt in einem privaten Krankenhaus soll Meghan ihr Baby dieses Mal sogar zu Hause zur Welt bringen wollen.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel