Nach Messerattacke: Andreas Robens kämpfte um sein Leben!

2009 wurde Andreas Robens mit einem Messer schwer verletzt – und so kritisch war sein Zustand wirklich! Laut dem Goodbye Deutschland-Star stammt die große Narbe auf seiner Brust von einem aggressiven Partygast, der ihn während seiner Tätigkeit als Türsteher attackierte. Ein Gerichtsurteil aus dem Jahr 2010 belegt aber, dass nicht etwa ein Disco-Besucher, sondern die Ex-Freundin des TV-Auswanderers für den Angriff verantwortlich war. Während eines Campingausflugs stach sie ihm im Affekt und unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen in die Brust. Andreas kämpfte nach dem Angriff um sein Leben – inklusive Blaulicht und Not-OP!

Laut Gerichtsdokumenten, die t-online vorliegen, habe Andreas‘ damalige Lebensgefährtin im Sommer 2009 mit einem Steakmesser zugestochen – und das zwei bis drei Zentimeter über der linken Brustwarze des Bodybuilders: Die Klinge sei 5,5 Zentimeter tief in die Muskulatur eingedrungen und habe eine Arterie verletzt. Für den Fitnessliebhaber begann also ein Kampf um Leben um Tod, denn gemäß des Urteils sei diese Verletzung als potenziell lebensbedrohlich eingeschätzt worden.

Andreas‘ damalige Partnerin habe nach der Gewalttat verweigert, den Rettungsdienst zu alarmieren. Aus diesem Grund habe der Sommerhaus der Stars-Gewinner insgesamt sechs Mal selbst den Notruf gewählt, während er den Campingplatz in Richtung Hauptstraße verließ. Rund 20 Minuten nach der Messerattacke sei der Mann von Caro Robens von Polizisten gefunden und anschließend in einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht worden. Im Krankenhaus habe Andreas sofort notoperiert und drei Tage lang stationär behandelt werden müssen.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel