Nach Verurteilung: Lilly Becker hat Mitleid mit Ex Boris

Er hatte alles – und hat alles verloren. Boris Becker (54) sitzt derzeit in England im Knast. Der ehemalige Tennisprofi wurde im April wegen Insolvenzverschleppung zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt. Boris steht nun vermutlich eine harte Zeit im Gefängnis bevor. Besonders für seinen Sohn und seine Ex Lilly Becker (45) war das eine Horrornachricht. Lilly hat jedoch Mitleid mit ihrem ehemaligen Geliebten.

In einem Interview mit DailyMail sprach Boris Ex-Frau über die Gefühle nach der Verurteilung. „In gewisser Weise tut er mir ein bisschen leid. Er hatte alles – all das Geld, die Frauen, den Ruhm. Er hatte alles, und er hat es versaut“, begann sie zu erzählen. Es sei an der Zeit, dass er die Verantwortung für seine Taten übernehme, erläuterte sie und rechtfertigte damit auch seine Verurteilung.

Trotzdem schien sie sich in gewisser Weise auf den Tag der Entlassung zu freuen: „Ich kann es kaum erwarten, dass er wieder herauskommt und in Ordnung bringt, was er kaputtgemacht hat.“ Dabei dachte sie besonders an ihren gemeinsamen Sohn: „Amadeus wird dreizehneinhalb Jahre alt sein, wenn er rauskommt. Das ist ein so wichtiges Alter, in dem sie sich so sehr verändern. Vielleicht erkennt er seinen Vater nicht wieder.“


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel