Namensstreit um Willi Herren: Tochter Alessia rechnet ab!

Alessia Herren (19) macht ihrem Ärger Luft! Nach dem Tod ihres Vaters Willi (✝45) vor wenigen Wochen kommt die Promi Big Brother-Teilnehmerin einfach nicht zur Ruhe. Der Grund: Mitten in der Trauerphase streiten sich gleich drei Frauen um die Rechte an der Marke “Willi Herren”. Dass seine Tochter den Marken-Zoff zwischen der Witwe Jasmin (42), Ex-Frau Jana Windolph und Geschäftspartnerin Desiree Hansen ziemlich pietätlos findet, hat sie bereits deutlich gemacht. Jetzt rechnet Alessia einmal mehr mit den Frauen ab.

In einem mittlerweile gelöschten Instagram-Statement beklagte die 19-Jährige nicht nur, dass Jasmin und Co. so kurz nach dem Tod des 45-Jährigen die Namensrechte für sich beanspruchen wollen. Sie richtete das Wort direkt an die Streithennen: “Ihr handelt nicht menschlich, sondern egoistisch.” Auch den Hate, der Alessia angeblich von allen Seiten begegnet, würde sie nicht länger dulden wollen. Unterkriegen lasse sie sich von all dem nicht. Sie wolle weiterkämpfen: “Ich bin eine eigenständige, starke Persönlichkeit, die vor dem Ableben ihres Vaters in der Öffentlichkeit stand – beziehungsweise angefangen hat, sich dort zu bewegen.”

Schon zuvor hatte sie deutlich gemacht, dass jeder Mensch seine eigene Art habe, die Trauer zu bewältigen. Die Kampf der Realitystars-Kandidatin lasse sich von niemandem vorschreiben, wie sie selbst mit dem schweren Verlust umgeht. “Seid ihr in eurem Leben so unzufrieden, dass ihr so einen Spaß dabei habt, andere Menschen auf das Übelste fertigzumachen?”, fragte sie ihre Hater.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel