Netz-Aufruf: Wendler soll sich bei seinem Vater melden!

Was hat Manfred Weßels seinem Sohn mitzuteilen? Michael Wendler (48) dominiert seit einigen Tagen die Schlagzeilen. Er verkündete seinen DSDS-Ausstieg – unter Angabe von Gründen verschwörungstheoretischer Natur. Viele Menschen aus seinem Umfeld sorgen sich um den Popschlager-Star – und kritisierten seine Einstellung scharf. Nun wollte sich eigentlich auch sein Vater mit einem öffentlichen Statement zu Wort melden – ließ aber stattdessen verlauten: Er möchte wieder Kontakt zu seinem Sohn aufnehmen, mit dem er seit Jahren im Clinch liegt!

Das geplante Statement, das Manfred eigentlich in einem Livestream zu den Ansichten seines Sohnes abgeben wollte, fiel ins Wasser. Stattdessen postete sein Management einen Clip auf dessen Instagram-Account. “Wir haben nur eine kurze knappe Botschaft für euch: Wir haben mit Manfred Weßels gesprochen, er ist emotional sehr berührt und möchte heute keine weiteren Statements abgeben. Geplant war ein anderer Ablauf”, erklärte sein Manager in einem Clip. Und appellierte anschließend mit kryptischen Zeilen: “Deshalb unsere Botschaft an den Sohn, an dich Michael: Melde dich bei uns. Es ist wichtig! Melde dich, wir vermitteln gerne. Denn bedenke, im Leben zählt nur eines am Ende: Frieden!” Mittlerweile ist dieser Aufruf gelöscht.

Kurz nachdem Michael seine Botschaft am Donnerstag kundgetan hatte, äußerte sich Manfred bereits knapp gegenüber der Bild-Zeitung und erklärte: “Er ist sehr sensibel. Das merkt man nicht direkt, aber wenn man ihn lange kennt, merkt man das.” Mitleid hatte er zu diesem Zeitpunkt allerdings keines für ihn. “Ich glaube aber, dass seine geistige Gesundheit schwer angeschlagen ist”, gab er abschließend preis.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel