Netz-Hate: Gerda Lewis meldet sich unter Tränen zu Wort

Gerda Lewis (28) kann ihre Emotionen nicht mehr länger verstecken! Die ehemalige Bachelorette begeistert ihre 991.000 Follower aktuell eigentlich mit einer Menge winterlicher Fotos: Immer wieder präsentierte sich die Influencerin zuletzt in verschneiten Wäldern – und sahnte dafür bis zu 59.000 Likes ab. Doch nun ist die gute Laune plötzlich dahin: Gerda meldete sich jetzt völlig fertig und unter Tränen zu Wort!

In ihrer Instagram-Story veröffentlichte die Blondine am Sonntagnachmittag mehrere kurze Clips, in denen sie das Weinen kaum stoppen kann. Immer mehr Tränen kullern der Kölnerin über die Wangen, während sie ihrer Community ihr Leid klagt: Sie bekommt fiese Nachrichten mit üblen Beleidigungen! “Ich bin gerade so traurig und sauer… Wie man grundlos einem Menschen solche Nachrichten schreiben kann, obwohl ich nichts gemacht habe!”, schluchzt Gerda. Sie schildert weiter, niemanden zu etwas Üblem angestiftet zu haben und trotzdem Beschimpfungen wie “Dein Leben ist sinnlos” zu bekommen. “Vielleicht seid ihr stolz darauf, dass ihr mich so verletzt habt!”, erklärte sie weinend weiter.

Doch was ist der Grund für den Tränenausbruch der 28-Jährigen? Den Auslöser deutete Gerda an: die neueste Bildschirm-Kontrolle von Oliver Pocher (42). Denn in der kritisiert der polarisierende Comedian die einstige Rosenverteilerin hart. Sein Problem: Gerda rief ihre Follower zuletzt dazu auf, ein Schnee-Foto nachzuahmen – angeblich, indem sie ein Bild aus einem fahrenden Auto machen sollten. “Genauso wie ihre Karriere wird auch der Schnee schmelzen und nur noch ein dunkler Haufen Dreck sein”, schoss der Neu-Papa unter anderem hart gegen sie.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel