Norwegens König Harald liegt im Krankenhaus

Sorge um König Harald. Der norwegische Monarch wurde am Freitagmorgen ins Krankenhaus in Oslo eingeliefert, wie der Palast auf der Homepage mitteilt.

Eigentlich stand für Freitag ein Treffen mit Ministerpräsidentin Erna Solberg und ihrem Kabinett auf Haralds Tagesordnung. Am Donnerstag hat der König noch einen Termin zu den Feierlichkeiten des Saisonendes des Royal Ships in Oslo wahrgenommen. Nun befindet er sich in ärztlicher Behandlung und muss von seinem Sohn vertreten werden.

Schon im vergangenen Winter mehrere Krankenhausaufenthalte

König Harald war auch schon Anfang des Jahres einmal ins Krankenhaus eingeliefert worden. Nach über einer Woche wurde er damals wieder entlassen. “Er fühlt sich relativ gut. Ihm war schwindelig und es ging ihm schlecht, deshalb wurde er ins Krankenhaus eingeliefert, und jetzt werden die Untersuchungen fortgesetzt”, sagte sein Sohn, Kronprinz Haakon, da über den Zustand seines Vaters.

  • Die Entscheidung steht: RTL verlegt Dschungelcamp 2021 nach Europa
  • Im Rahmen der Hochzeit: Sylvie Meis trug gleiches Kleid wie Model
  • Neuer Freund: Mareile Höppner: ”Verliebtsein ist so schön”

Eine ernsthafte Erkrankung war nicht bei Harald von Norwegen festgestellt worden. Auch vor Weihnachten war König Harald schon wegen einer Virusinfektion krankgeschrieben.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel