Ohnmachts-Sorgen: Bushido will bei Geburt dennoch dabei sein

Für Bushido (43) und Anna-Maria Ferchichi (39) steht ein großer Tag bevor! Die Frau des Rappers ist mit Drillingen schwanger. Am Freitag ist es endlich so weit, dann werden die drei Mädchen per Kaiserschnitt auf die Welt geholt. Bushido wollte, aus Sorge bei dem Eingriff ohnmächtig zu werden, eigentlich vor dem OP-Saal warten. Nun hat er sich umentschieden: Der zukünftige Achtfach-Vater möchte den Kaiserschnitt hautnah miterleben!

Gegenüber Bild erzählte Bushido nun: „Als der Professor hörte, dass ich nicht bei der Geburt dabei sein will, aus Angst, ohnmächtig zu werden, meinte er: ‚Das geht gar nicht, natürlich kommst du mit in den Kreißsaal.'“ Und diese Worte haben den Musiker tatsächlich zum Umdenken gebracht. „Ich bin bei der Geburt dabei und werde alle drei Nabelschnüre durchtrennen. Ich möchte meiner Frau beistehen!“, stellte er klar.

Anna-Maria hatte ihrem Mann Anis, wie Bushido mit bürgerlichem Namen heißt, freigestellt, bei dem Kaiserschnitt dabei zu sein. Vergangene Woche meinte die Schwester von Sarah Connor (41) aber noch: „Mein Mann befürchtet, vor Aufregung ohnmächtig zu werden. Das Risiko will ich nicht eingehen. Anis wartet vor der Tür und steht mir sofort bei, wenn ich ihn brauche.“ Nun kann sie sogar direkt auf seine Unterstützung zählen!


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel